MENU


7 Gesetze

Die 7 geistigen Gesetze des Erfolgs!

Die 7 geistigen Gesetze des Erfolgs!


Erfolg im Leben ist nicht nur das Resultat harter Arbeit, Strategien und das Erreichen materieller Ziele. Eine positive Einstellung, Gesundheit und Seelenfrieden, entspringen geistiger Natur, die wir nur im Innen finden und äußerlich nicht messbar ist. Letzten Endes ist es aber die geistige Kraft, die alle diejenigen, die davon gebrauch gemacht haben, diese zu den größten materiellen Reichtümern geführt haben. Hier findest du die spirituellen Voraussetzungen des Erfolgs, in 7 geistigen Gesetzen mit Anleitung für deinen Erfolg.

Von der Spiritualität zu einem Imperium

Der älteste Sohn eines indischen Kardiologen wurde im Jahre 1947 in Neu-Delhi geboren und wuchs in einer Familie auf, die sowohl von westlicher Medizin als auch von traditionellem hinduistischem Glauben und Praktiken stark beeinflusst war. Er war schon als Kind mit einer gewissen Weisheit gesegnet, als der Vater seinen 3 Jahre alten Sohn fragte: "Welches Auto würdest du gerne heute Abend mit uns fahren?" antwortete der 3-Jährige: "Dies sind deine Autos: Nimm das, das du willst. Wenn ich groß bin und viel Geld verdiene, werde ich ein neues Auto kaufen." diese Antwort zeigte schon die Zuversicht des Jungen. Ein anderes Mal wollte der Vater mit ihm in den Zirkus.

Der damals 4-Jährige weigerte sich: "Ich beobachte die Vögel und Bäume", sagte er. Sein Vater entgegnete, dass es bald dunkel wird. Darauf antwortete der Junge "Dann schaue ich mir die Sterne an". Als Jugendlicher bekam er das Buch von Sinclair Lewis "Arrowsmith" in die Hand. Es war das Porträt eines unermüdlichen medizinischen Forschers im Krieg gegen Mikroben. Dieses Buch entfachte seine Fantasie, und er beschloss Arzt zu werden. Er bekam die Zulassung und erkannte schnell die Schwachstellen der Mainstream Medizin. Einmal sagte er: "Sie sagen, dass sie über Gesundheit reden, aber eigentlich reden sie nur über Krankheit." 1970 zog der 23-Jährige in die USA, um in prestigeträchtigen Kliniken zu arbeiten und sich weiter fortzubilden.

Nach sieben Jahren Fortbildung, eröffnete er schließlich seine eigene Praxis, doch für Menschen aus Indien, war es in der USA zu dieser Zeit schwer, eine renommierte Praxis zu führen. Und obwohl er Menschen heilte, verfiel er selbst in Rastlosigkeit und Unzufriedenheit, trank während seinen langen Arbeitstagen Unmengen an Kaffee, konsumierte Alkohol und rauchte viele Zigaretten. Da er etwas in seinem Leben verändern wollte und schon immer Schwächen in der Mainstream-Medizin gesehen hatte, entschloss er im Jahre 1981 wider nach Neu-Delhi zurückzukehren, um sich dort in der Ayurveda-Heilkunde ausbilden zu lassen, wo er auf einen bekannten und einflussreichen Ayurveda Arzt traf.

Dieser Arzt musste nur drei Finger auf sein Handgelenk legen und kannte seine komplette medizinische Geschichte - der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Der Ayurveda Arzt erklärte ihm, dass er besessen sei von zu vielen unnötigen Gedanken. Der Arzt riet ihm zu meditieren, mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen und sein Essen langsamer zu kauen. Er erkannte nun, dass es in der westlichen Medizin Potenzial für das Errichten eines fundamentalen Prinzips gab, wo perfekte Gesundheit mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit ist und fasste seine Vision, dass Gesundheit ein lebhafter Zustand des Gleichgewichts von Körper, Geist und Seele ist.

1985, wieder in den USA zurück, entschied der Mann, sich in der 5.000 Jahre alten indischen "Ayurveda/Wissenschaft vom Leben" weiter ausbilden zu lassen. Ayurveda beschreibt das Ziel des Lebens: glücklich zu sein, indem man sich dem "Feld aller Möglichkeiten" bedient. Das Universum besteht aus einer einzigen Energie oder einem einzigen Bewusstsein. Diese Energie ist das "Feld aller Möglichkeiten". Für sich selbst nutze er diese Philosophie, um sich in den USA als Ayurveda Arzt neu zu positionieren. Er selbst bezog sich auf das Feld des unendlichen Potenzials. Dieses Energiefeld, das endlos kreativ und positiv ist, ist der Ursprung aller existierenden Wesen, einschließlich der Menschen.

Der Name des Mannes ist Deepak Chopra, in den USA extrem bekannt, beliebt und hat Kultstatus, halb Hollywood und viele weitere bekannte Persönlichkeiten wie Elizabeth Taylor bis Donna Karan, von Oprah Winfrey bis Demi Moore schwören auf seine Philosophie und Heilkunde. Deepak Chopra lebt selbst im "Feld aller Möglichkeiten" und herrscht über ein Milliarden-Imperium. Bei einem Interview gab er zu 700 Millionen Dollar in einem Jahr gemacht zu haben. Das Time Magazine zählt Deepak Chopra zu den 100 herausragenden Köpfen des 20. Jahrhundert. Man kann von seiner Ayurvedischen Philosophie halten, was man will, wenn aber jemand 700 Millionen Dollar im Jahr macht, dann sollte man ganz genau zuhören!

Zitat Deepak Chopra

Erfolg, Wohlstand, Gesundheit und bereichernde Beziehungen sind Folgen des Glücks und nicht die Ursache.

• Deepak Chopra

 Gesetz 01 Das Gesetz des reinen Potenzials

Die gesamte Schöpfung, alles, was in der physischen Welt existiert, ist das Ergebnis vom Nichtmanifesten, das sich zum Manifesten umwandelt. Wenn wir dieses Gesetz verstehen und in unserem Leben anwenden, kann alles, was wir wünschen, geschaffen werden, denn die gleichen Gesetze, die die Natur benutzt, um einen Wald, eine Galaxie, einen Stern oder einen menschlichen Körper zu erschaffen, kann auch die Erfüllung unserer sehnlichsten Wünsche bewirken. Und wenn wir selbst erkennen, dass unser wahres Selbst ein reines Potenzial ist, sind wir eins mit der Kraft, die alles im Universum manifestiert. Das Feld des reinen Potenzials ist das eigene Selbst, und je stärker wir unser wahres Wesen erfahren, desto mehr nähern wir uns diesem Feld des reinen Potenzials.

Das Gegenteil von Selbstbezug ist Objektbezug. Bei Objektbezug werden wir stets durch Objekte außerhalb des Selbst beeinflusst. Dazu gehören Situationen, Umstände, Menschen und Dinge. Bei Objektbezug suchen wir ständig die Anerkennung anderer. Unser Denken und unser Verhalten richten sich stets auf die Erwartung einer Reaktion aus, daher beruhen sie auf Angst. Bei Objektbezug spüren wir zudem ein starkes Bedürfnis, die Umwelt zu kontrollieren und somit nach äußerer Macht. Die Bedürfnisse nach Anerkennung, nach Kontrolle und nach äußerer Macht beruhen auf Angst. Wenn wir die Macht des Selbst erleben, herrscht keine Angst, es besteht kein Zwang zur Kontrolle.

Bei Objektbezug ist der innere Bezugspunkt das Ego, das Ego ist jedoch nicht das, was man wirklich ist. Dieses Ego ist ein Selbst, eine gesellschaftliche Maske, die Rolle die man sich zugelegt hat. Das Ego will Kontrolle und wird durch Macht gestützt, denn es lebt in Angst. Das wahre Selbst, die Seele, der Geist, ist von solchen Dingen vollständig frei. Es ist immun gegenüber Kritik, hat keine Angst vor Herausforderungen und fühlt sich niemanden unterlegen. Aber trotzdem ist es demütig und fühlt sich niemanden überlegen, denn es erkennt, dass alle das gleiche Selbst darstellen, den gleichen Geist, nur in verschiedenen Ausprägungen.


Jürgen Höller - Sprenge deine Grenzen

Empfehlung: Jürgen Höller - Sprenge deine Grenzen kostenlos

Der Meister der Motivationstrainer verschenkt seinen Top Bestseller, in diesem bekommst du in 13 Kapiteln, eine exakte Schritt-für-Schritt Formel, wie du nie wieder an dir selbst zweifelst. Im Alltag wertvolle... Erfolgsstrategien anwendest und die Fehler vermeidest, die deinen Erfolg verhindern. So verlässt du deine Komfortzone und findest den Weg zu deinem...

Buch "Sprenge deine Grenzen" von Jürgen Höller für kurze Zeit gratis!


Eine Möglichkeit, Zugang zu Feld aller Möglichkeiten zu gewinnen, stellt entweder die tägliche Praxis des Schweigens dar, aber auch Meditation und Vorurteilslosigkeit. Beim Aufenthalt in der Natur gewinnen wir ebenfalls Zugang zu den Eigenschaften des reinen Potenzials – unendliche Kreativität, Freiheit und Glückseligkeit. Wenn wir uns nie die Gelegenheit gönnen, Schweigen zu erleben, herrscht Aufruhr und innerer Dialog. Nur wenn sich der innere Dialog beruhigt, erleben wir die Stille des reinen Potenzials. Wir stellen uns vor, wie wir einen kleinen Stein in einen stillen Teich werfen und zusehen wie das Wasser sich kräuselt! Nach einer Weile, wenn die Wellen sich wieder beruhigt haben, wirft man den nächsten Stein hinterher.

Genau das Gleiche tun wir, wenn wir uns in das reine Feld des Schweigens begeben und eine Absicht einführen. In dieser Stille, schlägt selbst die schwächste Absicht Wellen auf dem darunter liegenden Boden des universellen Bewusstseins, das alles mit allem verbindet. Aber wenn wir keine Stille im Bewusstsein erleben, wenn der Geist wie ein Ozean ist, könnten wir das Empire State Building hineinwerfen, ohne das geringste zu bemerken. Ein weiterer Weg zum Feld des reinen Potenzials besteht in der Praxis der Vorurteilslosigkeit. Urteilen bedeutet die beständige Einschätzung aller Dinge als entweder gut oder schlecht, richtig oder falsch.

Wenn wir ständig einschätzen, urteilen, etikettieren, oder analysieren, erzeugen wir im internen Dialog eine Menge Unruhe. Diese Unruhe schränkt unseren Energiefluss zwischen einem Selbst und dem Feld des reinen Potenzials ein. Urteilslosigkeit schafft Ruhe im Geist. Wir müssen lernen mit der innersten Essenz unseres Wesens in Kontakt zu treten, dieser wahre Kern liegt jenseits des Egos. Zugang zum wahren Wesen verleiht uns zudem Einsicht in den Spiegel unserer Beziehungen, denn alle Beziehungen sind Abbilder der Beziehung zum selbst. Kein Geld oder Erfolg können diese Grundprobleme des Seins lösen, nur die intime Nähe zum Selbst.

Die Quantenwelt, das nichtmaterielle Nichts, die Quelle der materiellen Welt, diese Welt der Energie, ist flüssig, dynamisch, widerstandsfähig, wechselnd, in ständiger Bewegung und doch gleichzeitig ist sie unveränderlich, still, gelassen, ewig und ruhig.

Zitat Deepak Chopra

Wir sind in unserem essentiellen Zustand reines Bewusstsein. Reines Bewusstsein ist reine Potenzialität; es ist das feld aller möglichkeiten und grenzenloser kreativität.

• Deepak Chopra

 Gesetz 02 Das Gesetz des Gebens

Das zweite Gesetz des Erfolges ist das Gesetz des Gebens. Daher müssen wir geben und annehmen, damit Reichtum und Wohlstand und alles andere, was wir uns im Leben wünschen, frei strömen kann. Geld ist eigentlich ein Symbol der Lebensenergie, die wir austauschen und nutzen, weil wir dem Universum Dienste erweisen. Geld muss wie ein Fluss immer fließen, denn sonst stagniert es, verklumpt und erstickt an der eigenen Lebensenergie. In jedem Samenkorn liegt das Versprechen von Tausenden Wäldern. Aber wir dürfen den Samen nicht horten, er muss seine Intelligenz an einem fruchtbaren Boden weitergeben. Durch diese Gabe fließt die unsichtbare Energie in eine materielle Manifestation.

Alles, was im Leben einen Wert hat, vervielfacht sich, wenn wir es geben. Was sich durch Geben nicht vervielfacht, ist weder die Gabe wert noch das Empfangen. Die Absicht muss sein, dass wir für den Gebenden und Nehmenden Glück erzeugt, denn Glück ist lebensstützend und lebenserhaltend und vermehrt sich. Wenn wir uns Freude wünschen, geben wir anderen Freude, wenn wir Liebe wollen, müssen wir lernen, Liebe zu geben. Wenn wir Aufmerksamkeit und Zuwendung möchten, müssen wir Aufmerksamkeit und Zuwendung geben. Wer materiellen Wohlstand will, muss anderen helfen, materiell wohlhabend zu werden. Der beste Weg, das Gesetz des Gebens praktisch umzusetzen, besteht darin, dass wir jedes Mal, wenn wir in Kontakt mit einem anderen Menschen treten, die Entscheidung treffen, ihm etwas zu geben.

Unser wahres Wesen ist zu Wohlstand und Überfluss fähig. Wir sind natürlicher Weise wohlhabend, denn die Natur erfüllt uns jeden Wunsch und jede Notwendigkeit. Es fehlt uns an nichts, denn unser wahres Wesen ist reines Potenzial und unendliche Möglichkeiten. Daher müssen wir uns bewusst sein, dass wir bereits von innen heraus wohlhabend sind, ganz gleich, wie viel oder wenig Geld wir besitzen. Denn die Quelle von allen Reichtum, ist das Feld des reinen Potenzials, das Bewusstsein, welches weis, wie man jedes Bedürfnis erfüllt, auch Freude, Liebe, Lachen, Frieden, Harmonie und Wissen. Wenn wir diese Dinge zuallererst anstreben, nicht nur für uns selbst, sondern auch für andere, dann fällt uns alles Weitere zu.

Zitat Deepak Chopra

Mit unserer Bereitschaft, das zu geben, was wir selbst suchen, erreichen wir, dass die Fülle des Universums durch unser Leben strömt.

• Deepak Chopra

 Gesetz 03 Das Gesetz des Karmas von Ursache und Wirkung

Das dritte geistige Gesetz ist das Gesetz des Karmas, wir ernten, was wir säen. Daher bedeutet Karma die Handlung, bewusst eine Entscheidung zu treffen. Jeder Mensch ist in grundsätzlich in der Lage, unbegrenzte Entscheidungen zu treffen. In jedem Moment unserer Existenz stehen wir in jenem Feld aller Möglichkeiten und haben Zugang zu einer unendlichen Zahl von Entscheidungen. Einige dieser Entscheidungen werden bewusst getroffen, die meisten jedoch eher unbewusst. Wir verstehen und nutzen das karmische Gesetz am besten, indem wir uns unserer Entscheidungen bewusst werden, die wir in jedem Augenblick treffen.

Ob uns das gefällt oder nicht, alles, was jetzt ist, ist das Resultat von Entscheidungen die wir in der Vergangenheit getroffen haben. Die meisten Menschen, zwar alle zu unendlich vielen Entscheidungen fähig, sind zu wahren Bündeln konditionierter Reflexe geworden, die ständig von anderen Menschen und Umstände ausgelöst werden und ihr Verhalten vorhersehbar machen. Wir vergessen, dass es sich in jedem Augenblick unserer Existenz, um Entscheidungen handelt, nur treffen wir diese oft unbewusst. Wenn wir eine beliebige Entscheidung treffen, können wir uns zwei Dinge fragen:

  1. Wie sehen die Folgen dieser Entscheidung aus, die ich getroffen habe? Tief in uns drinnen wissen wir bereits die Antwort.
  2. Wird diese Entscheidung mir und anderen Menschen in meiner Umgebung Glück bringen? Wenn die Antwort darauf ja lautet, sollten wir die getroffene Entscheidung auch durchführen. Wenn die Antwort darauf nein lautet, wenn diese Entscheidung mir oder anderen Menschen in meiner Umgebung Ärger bringt, dann sollten wir diese Entscheidung nicht treffen. So einfach ist das!

Es gibt einen interessanten Mechanismus, womit das Universum uns hilft, spontan die richtige Entscheidungen zu treffen. Dieser Mechanismus hat mit der Empfindung im Körper zu tun. Der Körper erlebt zwei Arten von Empfindungen: Die Empfindung von Wohltat und die Empfindung von Unbehagen. In dem Augenblick, indem wir eine bewusste Entscheidung treffen, sollten wir auf unseren Körper achten ihn fragen: Was geschieht, wenn ich diese Entscheidung treffe? Wenn der Körper ein Signal von Wohlbehagen aussendet, handelt es sich um die richtige Entscheidung. Schickt er aber ein Zeichen von Unbehagen, handelt es sich nicht um die angemessene Entscheidung.


Damian Richter - Go!

Empfehlung: Damian Richter - Go! kostenlos

Der Kraft, die bereits in dir steckt. wie du sie entfaltest, zeigt dir Damian im Buch, denn du trägst bereits alles in dir, was du brauchst, um dir das Leben deiner Träume zu erschaffen. Durch dieses Buch kannst du all... das loslassen, was dich bisher davon abgehalten hat. Es bringt dir innere Klarheit und unterstützt dich dabei, aktiv auf das Leben und deine Träume zuzugehen...

Buch "Go!" von Damian Richter für kurze Zeit gratis!


Nur das Herz kennt die richtige Antwort. Wir können das Gesetz des Karmas anwenden, um Geld und Wohlstand zu schaffen und alle guten Dinge im Leben, die wir uns wünschen. Doch zuerst müssen wir uns bewusst werden, dass die Zukunft von den Entscheidungen beeinflusst wird, die wir in jedem Augenblick treffen. Je mehr wir unsere Entscheidungen auf die Ebene der bewussten Wahrnehmung bringen, um so eher werden wir solche Entscheidungen treffen, die spontan richtig sind, für uns selbst und auch für die Menschen in unserer Umgebung. Wie steht es nun mit vergangenen Karma, und wie beeinflusst dieses das Heute? Wir können drei Dinge hinsichtlich des früheren Karmas unternehmen.

  1. Karmische Schulden bezahlen, die meisten Menschen entscheiden sich hierzu, aber natürlich unbewusst. Manchmal ist die Begleichung alter Schulden mit viel Leid verbunden, aber das Gesetz des Karmas besagt, dass keine Schuld im Universum unbeglichen bleibt. In diesem Universum herrscht ein perfektes Buchhaltungssystem, und alles ist ein ständiges Hin und Her, ein Austausch von Energie.
  2. Wir können das Karma zu einer wünschenswerten Erfahrung umgestalten oder verwandeln, indem wir uns fragen, "Wenn ich meine karmische Schuld begleiche, was kann ich aus dieser Erfahrung lernen? Warum passiert dies, und welche Botschaft gibt mir das Universum? Wie kann ich diese Erfahrung für meine Mitmenschen nutzbar machen?" Dies ermöglicht es uns, das Karma in eine neue Erfahrung umzuwandeln.
  3. Wir können versuchen, das Karma zu transzendieren, was bedeutet davon unabhängig zu werden. Wir transzendieren das Karma, indem wir die Lücke erfahren, das Selbst, den Geist. Es ist als würden wir ein schmutziges Stück Wäsche in einem klaren Bach waschen. Jedes Mal, wenn wir es waschen, bekommen wir ein paar Flecken heraus. Wir transzendieren die Samen des Karmas, indem wir uns in die Lücke begeben und wieder herauskommen, dies geschieht mit der Praxis der Meditation.

Alle Handlungen sind karmische Episoden, eine Tasse Kaffee trinken ist eine karmische Episode, diese Handlung erzeugt eine Erinnerung und eine Erinnerung hat die Fähigkeit oder das Potenzial, einen Wunsch zu erzeugen. Und Wünsche erzeugen wiederum Handlungen. Die Seele ist Bewusstsein, das die Samen von Karma, Erinnerung und Wünschen in sich trägt. Indem wir uns die Samenkörner für Manifestation bewusst machen, erzeugen wir Realität. Indem wir bewusst Entscheidungen treffen, beginnen wir Handlungen, die für uns selbst und die Mitmenschen evolutionär sind. Solange das Karma für das Selbst und alle vom Selbst betroffenen evolutionär ist, sind die Früchte des Karmas Glück und Erfolg.

Zitat Deepak Chopra

Jede Handlung erzeugt einen Energie-Impuls, der uns das Gleiche wiedergibt... Wir ernten, was wir säen.

• Deepak Chopra

 Gesetz 04 Das Gesetz des geringstens Aufwandes

Das vierte Gesetz des Erfolges ist das Gesetz des geringsten Aufwandes. Dieses Gesetz beruht auf der Tatsache, dass die Intelligenz der Natur mühelos, mit Leichtigkeit und absoluter Sorglosigkeit funktioniert. Es handelt sich um das Prinzip des geringsten Aufwandes und des geringsten Wiederstandes und von daher um das Prinzip der Harmonie und der Liebe. Wenn wir diese Einstellung von der Natur übernehmen, können wir all unsere Wünsche leicht erfüllen. Wenn wir die Natur genau beobachten, erkennen wir, dass nur der geringste Aufwand betrieben wird. Gras strengt sich nicht an, zu wachsen, es wächst einfach. Fische geben sich keine besondere Mühe zu schwimmen, sie schwimmen einfach.

Blumen versuchen nicht zu blühen, sie blühen einfach. Vögel geben sich keine sonderliche Mühe, zu fliegen, sie fliegen einfach. Es liegt in ihrer Natur. Die Erde strengt sich auch nicht an, sich um die eigene Achse zu drehen. Der Zustand von Glückseligkeit liegt in der Natur von Säuglingen. Es liegt in der Natur der Sonne, zu scheinen. Und es liegt in der Natur des Menschen, Träume mühelos und leicht in körperlich manifester Form zu bringen. Wir wenden geringsten Aufwand an, wenn alle Handlungen durch Liebe angeregt werden, denn die Natur wird durch die Energie der Liebe zusammengehalten. Wenn wir versuchen, Macht und Kontrolle über andere Menschen zu gewinnen, verschwenden wir Energie.

Wenn wir Geld und Macht anstreben, um unser Ego zu stützen, verschwenden wir Energie bei der Jagd nach einer Illusion von Glück, statt das Glück des Augenblicks zu genießen. Aber wenn alle Handlunge durch Liebe motiviert werden, wird keine Energie verschwendet und damit vervielfacht. Diesen Überschuss können wir sammeln, genießen und nutzen, um alles zu erschaffen, was wir wollen, auch unbegrenzten Wohlstand. Unser physischer Körper ist nur ein Werkzeug, mit dem wir Energie erzeugen, lagern oder verbrauchen. Der größte Teil unserer Energie wird zur Aufrechterhaltung unserer Wichtigkeit verschwendet. Wenn es uns gelingt, diese Wichtigkeit teilweise abzulegen werden sich ungewöhnliche Dinge ereignen.


30 Tage kostenlos testen

Audible Banner Headphone
Audible Books

Alle Bestseller auch als Hörbuch!!!

Audible Logo


30 Tage kostenlos testen

Audible Logo
Audible Banner Headphone

Alle Bestseller auch als Hörbuch!!!


Weniger tun und mehr erreichen, die erste Komponente ist das Akzeptieren. Akzeptieren bedeutet, Menschen, Situationen, Umstände und Ereignisse so zu nehmen wie sie gerade sind. Jeder Augenblick ist so, wie er sein soll. Denn das ganze Universum ist genauso wie es sein muss. Wenn wir uns gegen diesen Augenblick wehren, wehren wir uns gegen das gesamte Universum. Stattdessen können wir die Entscheidung treffen, uns nicht gegen das gesamte Universum zu wehren. Wir akzeptieren die Dinge wie sie sind und nicht wie wir sie in diesem Moment lieber hätten. Es ist fundamental wichtig dieses zu verstehen, dass wir uns zwar in der Zukunft wünschen können, dass die Dinge anders laufen, aber niemals in diesem Augenblick.

Wenn wir uns durch einen Menschen oder eine Situation frustriert und geärgert fühlen, sollten wir bedenken, dass wir nicht auf diese Person oder Situation reagieren, sondern auf unsere Gefühle hinsichtlich dieser Person oder Situation. Es sind unsere Gefühle, und für diese können wir niemanden anderen verantwortlich machen. Was bedeutet Verantwortung? Verantwortung bedeutet, nicht alles und jedem die Schuld zu geben für die eigene Situation, auch nicht sich selbst. Wenn wir diesen Umstand akzeptieren, dann bedeutet es, die Fähigkeit, kreativ auf eine gegebene Situation zu reagieren. Alle Probleme enthalten ein Samenkorn von Möglichkeiten, welches uns dann ermöglicht, den Augenblick in eine bessere Situation zu transformieren.

Beim Beobachten unserer Mitmenschen, erkennen wir, dass 99% ihre Zeit damit verbringen, ihren Standpunkt zu verteidigen. Wenn wir einfach das Bedürfnis aufgeben, unseren Standpunkt zu verteidigen, gewinnen wir Zugang zu unseren Energiemengen, die davor verschwendet wurden. Wenn wir also die Kombination von Akzeptanz, Verantwortung und Widerstandslosigkeit erreichen, erleben wir, dass das Leben mühelos und leicht fliest. So werden die eigenen Träume und Wünsche im Einklang mit den Wünschen der Natur fliesen.

Zitat Deepak Chopra

Wenn wir die Kräfte der Harmonie, der Freude und der Liebe einsetzen, erzeugen wir Erfolg und Glück mühelos und mit großer Leichtigkeit.

• Deepak Chopra

 Gesetz 05 Das Gesetz von Absicht und Wunsch

Das fünfte geistige Gesetz des Erfolges ist das Gesetz von Absicht und Wunsch. Dieses Gesetz beruht auf der Tatsache, dass Energie und Information überall in der Natur existieren. Im Grunde genommen ist auf dem Niveau des Quantenfeldes nur Energie und Information. Das Quantenfeld ist bloß eine andere Bezeichnung für das Feld des reinen Potenzials. Und dieses Quantenfeld wird durch Absichten und Wünsche beeinflusst. Der einzige Unterschied zwischen einen Menschen und einen Baum ist der Energie- und Informationsgehalt des jeweiligen Körpers. Auf der materiellen Ebene besteht ein Mensch und der Baum aus den gleichen wiederaufbereitbaren Elementen, hauptsächlich Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Nitrogene und andere Spurenelemente.

Man kann diese Elemente für paar Euro in einem Chemielabor kaufen, der Unterschied zwischen einem Menschen und einem Baum, ist daher nicht der Kohlenstoff, der Wasserstoff oder der Sauerstoff. Der wahre Unterschied besteht vielmehr in der Energie und Information. Wir Menschen sind vom Bauplan der Natur privilegierte, wir haben ein Nervensystem, das fähig ist, sich des Informationsgehaltes jenes lokalisierten Feldes bewusst zu werden, das unseren Körper entstehen lässt. Wir erleben dieses Feld subjektiv als unsere Gedanken, Gefühle, Empfindungen, Wünsche, Erinnerungen, Instinkte, Triebe und Absichten. Dieses gleiche Feld wird objektiv als physischer Körper erlebt und durch ihn erleben wir dieses Feld als die Welt.

Der menschliche Körper ist nicht vom Körper des Universums abgelöst, denn auf der Quantenmechanik-Ebene gibt es keine fest umrissenen Grenzen. Wir sind wie ein Kräuseln, eine Welle, etwas Fluktuierendes, eine örtliche Störung im größeren Quantenumfeld. Das größere Quantenfeld, das Universum, ist nur eine Ausweitung unseres Körpers. Wir können bewusst den Energie- und Informationsgehalt des eigenen quantenmechanischen Körpers ändern und damit können wir auch den Energie- und Informationsgehalt des erweiterten Körpers verändern, die der Umwelt und der Welt selbst, und Dinge dort manifestieren. Diese bewusste Veränderung wird durch zwei Eigenschaften erzeugt, die im Bewusstsein angelegt sind:

  1. Aufmerksamkeit, sie lädt mit Energie auf, immer wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf etwas richten, nimmt es größeren Raum im Leben ein. Wenden wir unsere Aufmerksamkeit davon ab, welkt es, löst sich auf und verschwindet!
  2. Absicht, hingegen löst die Transformation von Energie und Information aus. Absicht erzeugt ihre eigene Erfüllung und hat hinsichtlich des Objektes von Aufmerksamkeit, die Eigenschaft, eine unendliche Zahl von Raum-Zeit-Ereignisse aufeinander abzustimmen und somit den beabsichtigten Ausgang zu erzeugen!

Jörg Löhr - Inspire your Life!

Empfehlung: Jörg Löhr - Inspire your Life! kostenlos

Dein Inspiration zu mehr Erfolg. Jörg Löhr zeigt dir, welche Veränderungen für all das, was du dir im Leben wünscht, möglich sind, völlig egal, ob es beruflicher oder privater Natur ist. Es geht darum, dass du die volle... Verantwortung übernimmst und den Mut hast Entscheidungen zu treffen, die dir all das, was du haben willst ermöglichen. Erfolg ist alles andere...

Buch "Inspire your Life!" von Jörg Löhr für kurze Zeit gratis!


Die Absichten bei Menschen sind weder starr noch in ein festes System aus Energie und Information eingesperrt. Sie sind unendlich flexibel, mit anderen Worten, solange wir die übrigen Naturgesetze nicht verletzen, können wir diese mit unserer Absicht beeinflussen, um uns Träume und Wünsche zu erfüllen. Wir können den kosmischen Computer mit seiner unendlichen Steuerungskapazität für uns arbeiten lassen. Wir können zur Basis der Schöpfung vordringen und eine Absicht äußern, und durch die bloße Äußerung einer Absicht, aktivieren wir das Feld der unendlichen Möglichkeiten. Eine Absicht legt das Fundament für den mühelosen, spontanen, reibungslosen Fluss des reinen Potenzials.

Das reine Potenzial strebt danach, sich von Nichtmanifesten her zu manifestieren. Wir müssen nur darauf achten, das die Absicht dem Wohl der Menschen dient, was aber automatisch geschieht, sobald wir im Einklang mit den 7 geistigen Gesetzen des Erfolgs stehen. Absicht ist die wahre Kraft hinter einen Wunsch. Absicht allein ist sehr stark, weil Absicht einen Wunsch ohne Bindung an den Ausgang darstellt. Wünsche allein sind schwach, denn Wünsche sind bei den meisten Menschen bloß Aufmerksamkeit verknüpft mit Bindung an das Resultat. Die Absicht zielt auf die Zukunft, aber die Aufmerksamkeit herrscht in der Gegenwart, solange die Aufmerksamkeit in der Gegenwart verbleibt, wird sich die Absicht in der Zukunft manifestieren.

Die Zukunft ist etwas, das wir durch Absicht erschaffen können, aber wir sollten uns niemals gegen die Gegenwart sperren. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind Eigenschaften des Bewusstseins. Die Vergangenheit ist die Erinnerung in unserem Gedächtnis, die Zukunft, die Erwartung. Die Gegenwart ist Bewusstsein, daher ist Zeit, die Bewegung der Gedanken. Vergangenheit wie Zukunft, werden in der Vorstellung geboren, nur die Gegenwart, das Bewusstsein, ist wirklich und ewig. Es ist das Potenzial für Raum und Zeit, Materie und Energie.

Es ist ein ewiges Feld der Möglichkeiten, die sich selbst als abstrakte Kräfte erleben, ob es sich um Licht, Wärme, Elektrizität, Magnetismus oder Schwerkraft handelt. Diese Kräfte leben weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft, sie sind einfach. Wenn wir unmittelbares Bewusstsein vom gegenwärtigen Augenblick haben, dann lösen sich die imaginären Hindernisse, die mehr als 90% ausmachen auf und verschwinden. Wenn wir lernen, die Kraft der Absicht nutzbar zu machen, können wir alles, was wir begehren auch erschaffen.

Zitat Deepak Chopra

Wenn wir eine Absicht auf den fruchtbaren Boden des reinen Potenzials fallen lassen, setzen wir diese grenzenlos wirksame Kraft für uns in Gang.

• Deepak Chopra

 Gesetz 06 Das Gesetz des Loslassens

Das sechste geistige Gesetz des Erfolges ist das Gesetz des Loslassens. Dieses Gesetz des Loslassens besagt, dass, um im physischen Universum etwas zu erreichen, wir jegliche Bindung daran aufgeben müssen. Man gibt weder Absicht auf noch den Wunsch, wir geben aber unsere Bindung an das Ergebnis davon auf und nehmen Abstand ein. Loslassen beruht auf dem bedingungslosen Glauben an die kraft des eigenen wahren Selbst. Bindung hingegen beruht auf Angst und Unsicherheit, und das Bedürfnis nach Sicherheit beruht auf der Unkenntnis vom wahren Selbst. Die Quelle von Reichtum, von Überfluss, von allem in der physischen Welt ist das Selbst, das Bewusstsein, das weiß, wie wir alle Bedürfnisse erfüllen.

Ob Autos, Häuser, Geld, Kleider, Flugzeuge, das alles sind Symbole, sie kommen und gehen, sie sind vergänglich. Wenn wir Symbolen nachjagen, ist das genauso, als würden wir uns mit einer Landkarte abfinden, wenn wir das Territorium haben könnten. Es ruft Angst hervor, am Ende fühlen wir uns leer und hohl, denn wir haben unser Selbst gegen Symbole eingetauscht. Bindung entstammt einem Armutsbewusstsein, denn man bindet sich an Symbole. Loslassen ist gleichbleibend mit Wohlstandesbewusstsein, denn durch Loslassen erfolgt die Freiheit zu erschaffen. Gerade Bindung an Geld ist ein Zeichen von Unsicherheit. Wir könnten sagen: "Wenn ich X-Millionen besitze, fühle ich mich sicherer, dann bin ich finanziell unabhängig."

"Ich bräuchte nie wieder arbeiten, ich werde dann alle Dinge tun, die ich schon immer tun wollte." Aber das geschieht nie– niemals! Diejenigen die der Sicherheit nachjagen tun dies ihr Leben lang, ohne sie jemals zu finden. Sie bleibt so flüchtig und ungreifbar, weil Sicherheit niemals auf Geld allein beruhen kann. Bindung an Geld wird immer Unsicherheit auslösen, gleich wie hoch das Bankguthaben ist. Wenn wir unsere Bindung an das Bekannte aufgeben und uns ins Unbekannte begeben, dann betreten wir das Feld aller Möglichkeiten. In dieser Bereitschaft, ins Unbekannte einzutreten, gewinnen wir die Weisheit der Unsicherheit. Das bedeutet, dass wir in jedem Augenblick des Lebens Aufregung, Abenteuer und Geheimnis erleben. So erfahren wir die volle Lebensfreude der eigenen Seele.


Thomas Klußmann - Außergewöhnlich Erfolgreich

Empfehlung: Thomas Klußmann - Außergewöhnlich Erfolgreich kostenlos

Erfolg braucht starke Vorbilder. Wer weiterkommen will, braucht Vorbilder und neue Impulse. Aus diesem Grund haben Thomas und Christoph vor mehr als sieben Jahren die One Idea Mastermind ins Leben gerufen. Mit diesem...

Buch "Außergewöhnlich Erfolgreich" von Thomas Klußmann kurze Zeit gratis!


Wir brauchen keine vollständige und starre Vorstellung zu haben, was wir nächste Woche oder nächstes Jahr unternehmen wollen, denn wenn wir genau wissen, was geschieht, und uns daran klammern, schalten wir eine ganze Reihe von andern Möglichkeiten aus. Wir haben immer noch die Absicht, in eine bestimmte Richtung zu gehen, wir haben immer noch das Ziel vor Augen. Doch zwischen Punkt A und Punkt B bestehen unendlich viele Möglichkeiten. Wenn wir die Unsicherheit mit einbeziehen, können wir in jedem Augenblick die Richtung wechseln, falls wir vielleicht ein höher gestecktes oder aufregenderes Ziel finden. Außerdem werden wir nicht versuchen, schnelle Lösungen für Probleme zu erzwingen, was uns ermöglicht, wachsam auf die beste Gelegenheit zu warten.

Dieser Zustand der Wachsamkeit, die Bereitschaft im Feld der Unsicherheit, fällt mit dem Ziel und der Absicht zusammen und erlaubt uns, jede Gelegenheit zu ergreifen. Wir können jedes Problem im Leben als eine Gelegenheit betrachten, die einem zugutekommt. Was daraus erfolgt, wird oftmals als ein glücklicher Zufall bezeichnet. Glück aber ist nichts Weiteres als das Zusammentreffen einer Gelegenheit mit der Bereitschaft sie zu ergreifen. Wenn Gelegenheit und Bereitschaft mit einem wachsam Beobachten von Chaos vermischt werden, tauchen Lösungen auf, die für den Menschen von evolutionären Vorteil sind. Das ist das perfekte Rezept für Erfolg und beruht auf dem Gesetz des Loslassens.

Zitat Deepak Chopra

Mit unserer Bereitschaft loszulassen, ins Unbekannte zu treten, ins Feld aller Möglichkeiten, geben wir uns dem kreativen Geist hin, der den Tanz des Universums bestimmt.

• Deepak Chopra

 Gesetz 07 Das Gesetz des Dharmas vom Sinn des Lebens

Das siebte geistige Gesetz des Erfolges ist das Gesetz vom Dharma. Dharma ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet "Lebenszweck oder -sinn". Das Gesetz besagt, dass wir eine körperliche Gestalt angenommen haben, um einen Sinn zu erfüllen. Das Feld des reinen Potenzials ist seiner Natur göttlich und das göttliche nimmt menschliche Gestalt an, um einen Zweck zu erfüllen. Diesem Gesetz zufolge haben wir ein einzigartiges Talent und eine einzigartige Art dies auszudrücken.

Es gibt etwas, das wir besser können als alle anderen Menschen in ganzen Welt – und nach jedem einzigartigen Talent und jedem einzigartigen Ausdruck, gibt es auch eine einzigartige Nachfrage. Wenn diese Nachfrage mit dem kreativen Ausdruck des Talents abgestimmt wird, entsteht ein Funke, der Wohlstand erzeugt. Wenn wir unsere Talente ausdrücken und damit Bedürfnisse stillen, erzeugen wir unbegrenzten Reichtum und Überfluss. Das Gesetz des Dharmas hat drei Komponenten:

  1. Jeder muss für sich herausfinden, dass das wahre Selbst spirituell ist, dass wir grundsätzlich spirituelle Wesen sind, die sich in physischer Form manifestiert haben. Wir müssen für uns allein herausfinden, dass in uns ein Gott oder eine Göttin steckt, die geboren werden wollen, damit wir unsere Göttlichkeit ausdrücken können.
  2. Jeder Mensch verfügt über eine einzigartige Begabung. Jeder hat ein Talent, das auch in seiner Ausdrucksform so einzigartig ist, dass kein anderer Mensch auf diesem Planeten das gleiche Talent hat oder es auf diese Weise ausdrückt. Wenn wir unser gegebenes Talent ausdrücken, dann versetzt es uns in ein zeitloses Bewusstsein.
  3. Der Dienst an der Menschheit, indem wir unseren Mitmenschen dienen und uns die Frage stellen: "Wie kann ich all jenen helfen, mit denen ich in Berührung gerate?" Wenn wir die Fähigkeit unseres einzigartigen Talents ausdrücken und mit dem Dienst an der Menschheit verbinden, wendet wir das Gesetz des Dharmas vollständig an. Und verbunden mit der Erfahrung der eigenen Spiritualität – dem Feld des reinen Potenzials, ist es unmöglich, keinen Zugang zu grenzenlose Fülle zu haben, weil das der richtige Weg zu uneingeschränktem Überfluss ist.

Wichtig dazu ist die Frage, "Wie kann ich helfen?" und nicht "Was springt für mich heraus?" Letzteres ist die ängstliche Stimme des Egos. Sobald wir die Frage "Was springt für mich heraus?" in "Wie kann ich helfen?" verwandeln, begeben wir uns über den Bereich des Egos hinaus, ins Reich des Geistes. Meditation ist gewöhnlicher der effektivste Weg, das Reich des Geistes und der Seele zu betreten. Wir fragen uns, wenn Geld keine Rolle spielen würde, wenn wir sämtliches Geld und sämtliche Zeit der Welt hätten, was würden wir dann tun? Wenn wir immer noch genau das tun würden, was wir gegenwärtig tun, befinden wir uns im Dharma, weil wir dafür eine Leidenschaft empfinden.

Zitat Deepak Chopra

Jeder hat einen Sinn im Leben, eine einzigartige Gabe, wenn wir dieses Talent mit einem Dienst am Mitmenschen verbinden, erleben wir die Ekstase und Freude der eigenen Seele, unser höchstes Ziel.

• Deepak Chopra

Umsetzungsschritte

  1. Übe dich im Schweigen oder auch in der Meditation und Vorurteilslosigkeit. Wenn du dir nie die Gelegenheit gönnst, Schweigen zu erleben, herrscht Aufruhr und innerer Dialog in dir. Nur wenn sich dein innerer Dialog beruhigt, erlebst du die Stille des reinen Potenzials. Die beste Methode Stille zu erfahren ist es, wenn du nichts mehr bewertest, mach dir bewusst, dass wenn Situationen, Umstände, Menschen und Dinge von dir bewertet werden, dein Ego die Kontrolle hat und du im Zustand von Angst bist.
  2. Sobald du es schaffst in einem Zustand absoluter Ruhe zu finden und dein innerer Dialog verschwindet, bist du allein, was wir auch als, mit allem eins sein bezeichnen können, dort ist der fruchtbare Boden deines Geistes in Verbindung mit dem Feld aller Möglichkeiten, welches nun empfänglich für deine Träume und Wünsche wird. Auch beim Aufenthalt in der Natur gewinnst du ebenfalls Zugang zu den Eigenschaften des reinen Potenzials – unendliche Kreativität, Freiheit und Glückseligkeit!

  3. Alles, was im Leben einen Wert hat, vervielfacht sich, wenn du es gibst. Deine Absicht muss sein, dass du durch Geben bei dir selbst und den Nehmenden Glück erzeugst. Wenn du Freude wünschst, gib anderen Freude, wenn du Liebe willst, lerne anderen Liebe zu geben. Wenn du Aufmerksamkeit und Zuwendung möchtest, müsst du Aufmerksamkeit und Zuwendung geben. Wenn du materiellen Wohlstand willst, musst du anderen helfen, materiell wohlhabend zu werden. Jedes Mal, wenn du in Kontakt mit einem anderen Menschen trittst, triff die Entscheidung, ihm etwas zu geben!
  4. Mach dir das Karmas bewusst und nutze das Prinzip von Ursache und Wirkung. Triff Entscheidungen und frage dich, "Wie sehen die Folgen dieser Entscheidung aus". Höre dabei auf dein Körper, ob er in Behagen oder Unbehagen fällt. Stell dir auch die Frage "Wird diese Entscheidung mir und anderen Menschen in meiner Umgebung Glück bringen?". Akzeptiere, dass alles, was jetzt in deinem Leben ist, das Resultat von Entscheidungen sind, die du in der Vergangenheit getroffen hast und du zu unendlich vielen Entscheidungen fähig bist!

  5. Marc Galal - Von 0 zur ersten Million

    Empfehlung: Marc Galal - Von 0 zur ersten Million kostenlos

    Du willst mehr Geld verdienen und weniger arbeiten? Erkunde in diesem Buch von Marc Galal eine neue Welt voller faszinierender Charaktere, eine Welt voller Emotionen und eine Welt voller Reichtum. Als lizenzierter Trainer der Society of NLP (USA), zeigt er dir Strategien und Techniken, die von den...

    Buch "Von 0 zur ersten Million" von Marc Galal für kurze Zeit gratis!


  6. Wende das Prinzip des geringsten Aufwandes an, indem du alle Handlungen durch Liebe motivierst, denn das Universum wird durch die Energie der Liebe zusammengehalten. So verschwendest du keine Energie und vervielfachst sie dadurch. Diesen Überschuss an Energie kannst du sammeln, genießen und nutzen, um alles zu erschaffen, was du willst, auch unbegrenzten Wohlstand. Dein physischer Körper ist nur ein Werkzeug, mit dem du Energie erzeugst, lagerst oder verbrauchst. Versetze dich bei deiner Arbeit in den Flow Zustand!
  7. Akzeptiere Menschen, Situationen, Umstände und Ereignisse so wie sie gerade sind. Es ist wichtig, dass du dir zwar etwas für die Zukunft wünschen kannst, dass die Dinge anders laufen, aber niemals in diesem Augenblick. Wenn du also die Kombination von Akzeptanz, Verantwortung und Widerstandslosigkeit erreichst, erlebst du, dass dein Leben mühelos und leicht fliest. So werden deine Träume und Wünsche im Einklang mit den Wünschen der Natur fliesen!

  8. Energie und Information existieren überall im Universum. Der Ursprung allem manifesten ist das Quantenfeld, wenn du Zugang zu deinem reinen Potenzial erhältst, stehst du in Verbindung mit diesem Feld aller Möglichkeiten, füge dann deine Absichten und Wünsche ein, dadurch beeinflusst du die Welt und erschaffst sie für dich und deine Umwelt im gleichen Maße mit. Arbeite mit Aufmerksamkeit im Moment, wenn du deine Absicht einfügen willst!
  9. Um im physischen Universum etwas zu erreichen, gibst du weder Absicht auf noch den Wunsch auf, sondern nur deine Bindung an das Ergebnis und nimmst davon Abstand ein. Loslassen beruht auf dem bedingungslosen Glauben an die kraft deinem eigenen wahren Selbst. Bindung hingegen beruht auf Angst und Unsicherheit, und das Bedürfnis nach deiner Sicherheit. Die Quelle von Reichtum, von Überfluss, von allem in der physischen Welt ist dein Selbst, dein Bewusstsein, das weiß, dass du dir alle Bedürfnisse erfüllen kannst!
  10. Finde für dich dein wahres Selbst heraus, dein einzigartiges Talent und einzigartige Art dies auszudrücken. Es wird dann auch eine einzigartige Nachfrage danach geben. Wenn diese Nachfrage mit dem kreativen Ausdruck deines Talents abgestimmt ist und du Bedürfnisse stillst, erzeugst du unbegrenzten Reichtum und Überfluss. Mit der Verbundenheit deiner Erfahrung der eigenen Spiritualität mit dem Feld des reinen Potenzials und dem Dienst an deinen Mitmenschen ist es unmöglich, keinen Zugang zu grenzenlose Fülle zu haben!

Deepak Chopra - Die sieben geistigen Gesetze des Erfolgs

Deepak Chopra - Die sieben geistigen Gesetze des Erfolgs nur 11,00 €

Erfolg im Leben ist nicht nur das Resultat harter Arbeit, exakter Planung oder der ehrgeizigen Realisierung materieller Ziele. Denn Gesundheit, positive Lebensenergie, seelische Zufriedenheit und Glück sind innere Faktoren, die ohne eine...

Entdecke über 140+ gratis Bücher für deinen Erfolg und tägliche Motivation!


Provision-Links

Die mit * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link bestellst, erhalten wir eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis und entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Website "erfolgreich-und-motiviert.de" ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Digistore24, Copecart, Affilicon und Amazon, durch die Platzierung von Links zu diese Partner können Werbekostenerstattungen verdient werden.

Sichere Bezahlung

[inkl. Käuferschutz]

Bezahlsystem by Digistore24 Made in Germany

Bezahlsystem by Copecart Made in Germany

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest.