MENU


MENU

nur 19,95 €
Diktatur der Gutmenschen



Erfolgsbuch: Boris Grundl - Diktatur der Gutmenschen

versandkostenfrei
Sicher bestellen: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen


Rezensionen & Bewertung Siegel
  • „Boris Grundl zeigt einleuchtend und sehr deutlich, dass wir Menschen unterschiedliche Charaktereigenschaften besitzen, von denen wir denken diese sind spitze. Doch bei genauerer Betrachtung treten andere zu Tage. Ausgezeichnet. Vielen Dank“

    – Amazon Kunde

  • „Dieses Buch ist wirklich wunderbar. Endlich kriegen mal diese vermeintlichen Gutmenschen, die eigentlich ganz schön egoistisch sind fundierte Kritik entgegengebracht. Ich hab es sehr genossen, daher 5 Punkte.“

    – Amazon Kunde

  • „Wenn Du den Charakter eines Chefs kennenlernen willst, dann höre nicht auf seine Worte, sondern sieh Dir seine Mitarbeiter an; sind sie schwach oder selbstbewußt? So ist auch der Chef. Viele weitere Zitate wären es wert, hier erwähnt zu werden, aber machen Sie sich lieber selbst ein (Spiegel-)Bild! Viel Spaß beim Erlesen!“

    – Amazon Kunde



Diktatur Diktatur
der Gutmenschen der Gutmenschen

Mehr Verantwortung, größere Wirkung und bessere Ergebnisse

Was du dir nicht gefallen lassen darfst, wenn du etwas bewegen willst. Schonungslos entlarvt Boris Grundl, wie eine Gesellschaft, die starke Individuen benötigt, schwache Geschöpfe produziert. Er fordert eine neue Form von Menschenentwicklungshilfe und zeigt Wege zu mehr Verantwortung, größerer Wirkung und besseren Ergebnissen. Ein emotionales Plädoyer von einem der weiß, wie Menschen stark werden.




Was du mit diesem Buch bekommst

Menschen entwickeln

Mit diesem Buch kannst du Menschen groß machen, ohne sie so zu behandeln, wie diese es gerne hätten

Was daraus machen

Du lernst, dass es nicht entscheidend ist, was passiert, sondern, was du daraus machst

Ergebnisse produzieren

Mit diesem Buch transformierst du Ankündigungen, Absichten und Vorhaben in Ergebnisse




Deine Leseprobe

  • Buch Auszug: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

    [Inhaltsverzeichnis]

  • Buch Auszug: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

    [Seite 09]

  • Buch Auszug: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

    [Seite 13]

  • Buch Auszug: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

    [Seite 19]

  • Buch Auszug: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

    [Seite 21]

  • Buch Auszug: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

    [Seite 23]


Hervorragend

"Am liebsten will ich jeden einzelnen Satz in Boris Grundls Buch mit Rotstift markieren, weil er in allem, was er schreibt, Recht hat. Beim Lesen möchte ich ständig laut kommentieren "JA! GENAU SO ISSES!". Mutig von ihm, uns Deutschen diesen Spiegel vorzuhalten. Und so wichtig. Einziger Wehrmutstropfen: Die, um die es geht, die "Gutmenschen", werden dieses Buch natürlich nicht lesen. Aber den anderen wird es helfen, sich nicht länger von diesen mittelmäßigen und jämmerlichen "Gutmeinern" bevormunden und klein halten zu lassen. Es lebe der Spaß an Exzellenz, Leistung, Erfolg und Elite."

– CologneMedia

Beeindruckend!

"Nach "Steh auf!" ein weiteres Buch in meinem Schrank an exponierter Stelle! Boris Grundl erklärt in erschreckender Deutlichkeit, wie Mitarbeiter, Kollegen und auch Schüler in unserer Gesellschafft tatsächlich bewusst klein gehalten werden, aber eben auch, wie man sich gegen diese Mechanismen wehrt und Dinge BEWEGT! Wenn Sie nicht in dieser gesellschaftlichen Lähmung verharren wollen, lesen Sie dieses Buch!"

– go! Akademie AG




/ Über Boris Grundl

Über: Boris Grundl

Boris Grundl

Unternehmer & Speaker

Boris Grundl ist jung, sportlich und ein erfolgsverwöhnter Sunnyboy. Er kostet das Leben voll aus – Tennis, Tauchen, Ski- und Fallschirmspringen. Ein Grenzgänger auf der Suche nach dem nächsten Kick. Eines Tages springt er das letzte Mal in seinem Leben von einer Klippe. Dies ist eine wahre Erfolgsstory. Ein Paradebeispiel gelebter Resilienz. Sie beginnt, als Boris Grundl so ziemlich alles verloren hatte. 90 Prozent seiner Muskulatur – gelähmt.

Sport, Karriere, Beziehung, Zukunft – verloren. Das Leben, wie er es gelebt hatte – vorbei. Stattdessen: Reha, Rollstuhl, Sozialhilfe. Was ihm bleibt ist ein klar denkender Kopf, zehn Prozent Restmuskulatur und der Mut, sich seinen Ausreden zu stellen genügt. Aus dem Häufchen Elend wird einer der besten Rollstuhl-Rubgy-Spieler der Welt, ein gefragter Führungsexperte, ein erfolgreicher Unternehmer, ein beeindruckender Vortragsredner, ein glücklicher Vater und Ehemann, der in Spanien und Deutschland lebt.

Der Managementberater, Coach und Redner berät mit seinem Leadership-Institut Firmen wie Daimler, SAP oder die Deutsche Bank. Er ist Gastdozent an mehreren Universitäten, hat regelmäßig Kolumnen in der Frankfurter Rundschau, in Wirtschaft + Weiterbildung sowie dem F&E Manager, er erforscht das Thema Verantwortung und setzt sich ehrenamtlich für Schüler ein.

Boris Grundl bekannt aus

Das Buch "Diktatur der Gutmenschen" für nur 19,95 € bestellen!




Boris Grundl: Diktatur der Gutmenschen - Leseprobe

/ Das Gegenteil von gut ist nicht böse ...

... sondern gut gemeint! Gutmenschen verschaffen sich auf Kosten der Schwachen Macht und ein Gefühl der Überlegenheit. Sie glauben, etwas Gutes zu tun und bewirken doch das Gegenteil: Mitarbeiter, Kollegen, Schüler werden systematisch klein gehalten und zur Abhängigkeit dressiert. Dabei braucht unsere Gesellschaft dringend selbständige und mutige Menschen, weil es sonst keinen Fortschritt gibt. In seinem provokanten Buch zeigt Boris Grundl die fatale Wirkungsweise und die schwerwiegenden Folgen dieses Phänomens.

Unsere Gesellschaft braucht starke Menschen, um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen. Doch wir versinken zunehmend im Mittelmaß. Der Grund: Eine Gruppe von Personen – Boris Grundl nennt sie Gutmenschen – profiliert sich auf Kosten der Schwachen. Diese heimlichen Diktatoren kommen in einer sozialen Verkleidung daher. Ihr gut gemeintes Verhalten verdeckt, was sie wirklich wollen: selbst stark auszusehen, während die anderen schwach bleiben. Das Kultivieren von Schwäche durchzieht alle gesellschaftlichen Ebenen.

Egal ob in der Arbeitswelt, in der Erziehung oder in der Politik – die Gutmenschen sind das größte Hindernis bei der Entfaltung menschlicher Potenziale: Verständnisvolle Chefs nehmen ihren Mitarbeitern jede Entscheidung ab, ersticken konstruktive Konflikte im Keim und verhindern so jegliche Weiterentwicklung. Besorgte Eltern tun alles für ihre Kinder, packen sie in Watte und erziehen sie dadurch zu unselbständigen Menschen. Populistische Politiker schimpfen auf »die da oben« und reden den »kleinen Leuten« nach dem Mund, ohne ihnen eine eigene Perspektive zu geben.




/ Für wen dieses Buch nicht geeignet ist

  • Du hältst andere klein und fühlst sich dabei groß?
    Dann ist dieses Buch nichts für dich, denn nachdem du es gelesen hast, wirst du nicht mehr nur ein Gutmensch sein wollen, sondern dafür sorgen, dass andere wachsen.
  • Du suchst stets nach Anerkennung für dein Tun?
    Dann ist dieses Buch nichts für dich, denn wer ein Menschenentwickler sein möchte, ist meistens gar nicht beliebt. Aber darum geht es ihm auch gar nicht. Er stellt sich und seine egoistischen Motive in den Hintergrund. Er erfreut sich am Wachstum anderer.
  • Du gehst Konflikten und Krisen aus dem Weg?
    Dann ist dieses Buch nichts für dich, denn wer es liest, möchte Mitarbeiter fordern und fördern und lässt dabei konstruktive Konflikte nicht aus.



/ Das sagen begeisterte Leser

 Ein Pflicht-Buch für Beweger

"Diktatur der Gutmenschen – ist ein Muss für alle, die die Lähmung in unserer Gesellschaft nicht mehr ertragen und etwas daran verändern wollen.

Boris Grundl zieht den zunächst in der psychosozialen, friedensbewegt-ökologisch-gleichberechtigten und gesellschaftskritisch-gerechtigkeitsfanatischen Ecke beheimateten Begriff des "Gutmenschen" auf alle, deren niedere Motivation die Selbstbeweihräucherung durch die inszenierte Erhabenheit über andere ist. Und das ist ziemlich pfiffig. Denn es stimmt: Wir finden die Gutmenschen nahezu überall in unserer Gesellschaft. Sie sind es, die die Lähmung verantworten.

Grundl zeichnet ein Bild unserer Gesellschaft, in dem Menschen bewusst den Stillstand wollen, ohne eine Verschwörungstheorie aufzumachen. Er entlarvt das Zerreden der Gutmenschen, ihre Spielchen, ihre Selbstgefälligkeit. Damit ist das Buch eine hervorragende Grundlage für die gesellschaftlichen Veränderungen, die wir dringend brauchen. Ich empfehle es allen, die sich als "Gutmenschen" angesprochen fühlen, und allen, die wissen, dass Handeln vor Reden geht."

– Thilo B.

 Ein magischer Moment!

"Ein magischer Moment! Ein Buch, dem nichts mehr hinzuzufügen ist. Ein Lebensbuch - Ein Schulbuch - Eine Pflichtlektüre!

Der Inhalt berührt und bewegt zugleich - ich fühlte mich ertappt und bestätigt in der Welt der Gutmenschen und der Menschenentwickler. Die aufgegriffenen Themen sind nicht neu - der Umgang damit schon. Meine persönliche Erkenntnis: den Inhalt wirken lassen, beginnen bei mir zu bleiben, die Befähigung für Größeres erarbeiten und Verantwortung übernehmen. Das Ende des Opfertums hat begonnen.

Es gäbe so viel Nennenswertes zu zitieren. Ich möchte mich jedoch auf einen Gedanken beschränken, der mich beim Lesen von der ersten Seite begleitete. Dieser Gedanke findet sich im folgenden Satz, der mir im 3. Kapitel begegnete, wider:

Das Offensichtliche endlich anzusprechen ist ein geradezu magischer Moment - ein Augenblick großer Klarheit."

Dies verdanken wir dem Autor Boris Grundl. Danke für dieses Weltgeschenk."

– Ilse H.




nur 19,95 € / Buch von Boris Grundl "Diktatur der Gutmenschen" bestellen!


Erfolgsbuch kostenlos: Boris Grundl - Diktatur der Gutmenschen
versandkostenfrei
Sicher bestellen: Boris Grundl / Diktatur der Gutmenschen

 Unbedingt lesen!

"Ich habe abends vor dem Schlafengehen angefangen - und konnte nicht aufhören. Grundl entlarvt all die vermeintlich "guten Menschen", die einem täglich mehr oder weniger nah kommen und schafft es, das zu formulieren, was bei einem selber im Hinblick auf solche Leute im Kopf rumschwirrt. Und man denkt sich: Ich habe also doch recht! Man darf durchaus etwas dagegen haben, wenn gute Menschen einen bevormunden wollen, auch wenn sie sich selber unangreifbar zu machen scheinen durch all die guten Dinge, die sie tun. Befreiend!!!"

– P. Jansen

 Die geheimen Machtspiele von Menschen

"Über die geheimen Machtspiele von Menschen, die sich auf Kosten der Schwachen profilieren wollen, wurde schon viel geschrieben. Aber während es andere Autoren den Lesern ziemlich leicht machen, ihr zurechtgebasteltes Selbstbild aufrechtzuerhalten, setzt Boris Grundl Stolpersteine, die sich nicht so einfach aus dem Weg räumen lassen. Und weil er Optimist ist, hilft er auch gerne beim Aufstehen, wenn man es trotzdem versucht und dabei auf die Nase fällt. Boris Grundl weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht einfach ist, aus bekannten Verhaltensmustern auszubrechen."

– Amazon Kunde

 Von mir 5 Sterne, unbedingt lesen!

"Gerade letzte Woche hatte ich mit Betriebsräten zu tun, die sich lieber als Tröster der armen Mitarbeiter feiern lassen als wirksame Konzept auszudenken, diese Mitarbeiter zu unterstützen, das Unabänderliche anzunehmen und diese fit für die Zukunft zu machen. Wie gern hätte ich denen dieses Buch geschenkt. Wann wird "machen" endlich sexier als "jammern"?

Ich bedaure sehr, dass das Erscheinen dieses Buches mit dem von Herrn Sarrazin zusammenfiel. Die Gutmenschen-Diskussion ist eine ebenso heiße, aber eben eine wohlwollende, hilfreiche und unpolemische, liebe Presseverteter

Von mir 5 Sterne, unbedingt lesen!"

– Beate J.

 Endlich mal einer der etwas ausspricht

"Da Buch ist super. Diese ewigen Gutmenschen, die alles immer so positiv sehen und dann beim kleinsten persönlichen Probleme gleich die große Kriese bekommen. Dieser Autor nennt alles, was sonst nur gedacht wird beim Anblick eines Gutmenschen beim Namen."

– Silvia

 Gutmenschen - interessante und provokante Sicht auf unsere Gesellschaft!

"Boris Grundl analysiert in seinem neuesten Werk die Gesellschaft. Er steht mit seiner Karriere und seinen Erfolgen für eine klare Position und nimmt kein Blatt vor den Mund. Er unterscheidet zwischen Gutmenschen und Menschenentwicklern. Das Buch ist klar strukturiert, einfach aufgebaut und deshalb gut nachvollziehbar. Grundl erklärt 1. woran man Gutmenschen erkennt, 2. woran diese "kranken" und 3. was sie gesunden lässt.

Doch Vorsicht - die Gesellschaft sind wir alle - also auch Sie und ich. Er analysiert treffend und entwaffnend, was Sie wie folgt erkennen: je mehr Sie ein Kapitel ablehnen, desto mehr trifft es auf Sie zu! Das ist nicht immer leicht zu ertragen, bietet aber Möglichkeiten... Das Buch ist dank seiner vielen Beispiele aus dem richtigen Leben (Wirtschaft, Politik, Gesellschaft) interessant, teilweise erstaunlich und exzellent recherchiert. Am Ende steht - typisch Grundl - eine Botschaft des Autors: Charakterbildung, um künftig weniger Gutmensch und mehr Menschenentwickler im eigenen Umfeld zu sein! Das Buch bietet Ihnen zwei Möglichkeiten: Selbsterkenntnis oder Verurteilung! Welche Möglichkeit Sie wählen, müssen Sie selbst entscheiden!

Wetten dass Sie es nicht schaffen, dieses Buch ohne Emotionen zu lesen?"

– Sven H.

 Für Leute, die bereit sind, sich selbst in Frage stellen zu lassen

"Sicher, mit einer wissenschaftlich präzisen Auseinandersetzung mit dem Terminus 'Gutmensch' hält sich Boris Grundl nicht lange auf. Trotzdem wird schnell klar, was sein Verständnis eines Gutmenschen ist: einer, der einerseits sehr deutlich unterstreicht, stets das Beste zu wollen, der aber in genau diesem Bestreben regelmäßig das Gegenteil erreicht.

Sehr deutlich macht Grundl auch, was für ihn der absolute Maßstab in allem Bemühen, Menschen (in was für einem Bereich auch immer) helfen zu wollen ist: Die maximal mögliche Entwicklung dieses Menschen zu einem selbständigen, eigenverantwortlich handelnden Menschen. Dieser Weg war für Grundl selbst durchaus steinig und dornenvoll. Nach einem Badeunfall in Mexico musste er sich als schwerst pflegebedürftiger Tetraplegiker und Sozialhilfeempfänger von Grund auf neu erfinden. Heute ist er einer der gefragtesten Managementtrainer im deutschsprachigen Raum.

Dieser biographische Hintergrund verleiht dem Buch eine enorme Glaubwürdigkeit. Und mit dieser Legitimation im Rücken legt Boris Grundl seinen Finger sehr deutlich in die Wunden. Zu Recht prangert er alles an, was lediglich den Gutmenschen ein gutes Gefühl verschafft, aber die Betroffenen letztendlich in ihrer Abhängigkeit belässt.

Schonungslos zeigt Boris Grundl im zweiten Teil des Buches die gesellschaftlichen Folgen solchen Gutmenschentums auf. Abhängig bleibende Menschen, die sich gegenseitig darin bestärken, dass sie selbst in keinster Weise für irgend etwas verantwortlich zu machen seien. Menschen, die in allen gesellschaftlichen Subsystemen eben diese Verantwortung scheuen und so die Gesellschaft als Ganzes je länger je mehr überfordern und an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen.

Boris Grundl ist wahrhaftig kein Blinder, der von der Farbe spricht. Er hat seine Forderungen Stück für Stück in seinem eigenen Leben durchbuchstabiert und sich je und je regelrecht aus der Abhängigkeit losgerissen und sich seine Unabhängigkeit erschaffen. Und so ist sein Buch zum Schluss auch nicht einfach nur eine Anklage, sondern eine Ermutigung, es anders zu machen, geworden. Dieses 'anders machen' ist fraglos zuweilen anstrengend und herausfordernd. Niemand schüttelt schließlich lang eingeübte Denk- und Handlungsweisen so einfach ab. Es ist aber auch ein Weg, den zu gehen äußerst lohnenswert ist; daran lässt weder das Buch und schon gar nicht Boris Grundls Leben einen Zweifel."

– Markus F.

 Es geht um eine Kehrtwende in der Gesellschaft

"Dieses Buch kann gar nicht anders als zu polarisieren. Der Unternehmer und Management - Trainer Boris Grundl, der in seinen früheren Büchern schon bemängelt hat, dass es zu wenig "leadership" in unserer Gesellschaft gäbe und zu diesem Behufe auch eine eigene "Grundl Leadership Akademie" gegründet hat, will in diesem Buch seinen Lesern zeigen, "was Sie sich nicht gefallen lassen dürfen, wenn Sie etwas bewegen wollen".

Menschen, die etwas bewegen wollen, und die andere, etwa ihre Mitarbeiter oder ihre Schüler, dazu bringen wollen, etwas bewegen zu wollen in ihrem Leben und in der Welt, nennt Grundl die Menschenentwickler. Er unterschiedet sie von den Gutmenschen, gegen die er heftig polemisiert, weil sie seit langer Zeit und sehr systematisch die Schwäche kultivieren. Für alles Verständnis haben, jede Fehlleistung hat eine soziale Erklärung ...

Da nehmen Chefs ihren Mitarbeitern alle schwierigen Entscheidungen ab, Eltern behandeln ihre Kinder, als seien sie aus Zucker. Überall, ob in der Erziehung oder in der Politik sind die Gutmenschen das größte Hemmnis bei der Entfaltung der wirklichen Potentiale der Menschen. Die werden immer konflikt- und entscheidungsunfähiger und das kann einfach nicht gut sein für eine demokratische Gesellschaft. Um deren Weiterentwicklung geht es Grundl, dessen Konzept von "leadership" man schnell als undemokratisch denunzieren kann.

Es geht um nichts anderes als um eine Kehrtwende in einer Gesellschaft, die permanent schwache Geschöpfe produziert, wo sie doch in der Zukunft besonders starke braucht. Und das nicht nur in den Leitungsebenen, sondern überall."

– Winfried S.

 Interesse an der Entwicklung von Menschen?

"Beim Lesen dieses Buchs durchlebte ich ein wahres Gefühlsbad an Emotionen. Angefangen von tiefer Betroffenheit beim Entdecken der noch immer vorhandenen, relativ großen Gutmenschen-Anteile in mir, bis hin zu tiefengründigen neuen Erkenntnissen, die es mir ermöglichen meine Menschenentwickler-Anteile zu erhöhen.

Am meisten faszinierten mich die vielen praktischen Beispiele, in denen ich mich wiedererkennen konnte und nun auch weiß, wie ich meinen Wirkungsgrad als Führungskraft, Chef, Vater etc. erhöhen kann.

Weiters finde ich den Wortwitz bzw. das Spiel mit der deutschen Sprache sehr lehrreich. Vor allem die zahlreichen Unterscheidungen, die immer wieder eine Neuorientierung ermöglichen.

Beispiele: Statussüchtiger/Wirkungsfan; Problemmelder/Problembeseitiger; übereinander reden/miteinander reden; gut gemeint/schwach gewirkt; schulklug/lebensklug; Zumutbarkeitsfragen/Überlebensfragen; Beliebtheit/Respekt; Handlungen ankündigen/handeln; Werte verkünden/Werte leben; ich will nicht/ich kann nicht; Mitarbeiter/Mitdenker; Verantwortungsscheue/ Verantwortungsübernehmer; etc.

Was sich ebenfalls wie ein roter Faden durch das Buch zieht, ist die 100%ige Übernahme von Verantwortung für sein eigenes Leben und die Erkenntnis, dass nur durch Ergebnisse die anderen dienen, ein erfülltes Leben erreicht werden kann. Ebenso wurde mir immer mehr klar, dass für die eigene und für die Entwicklung anderer Menschen, immer beide Seiten einer Medaille (Nähe und Distanz; Mann und Frau; Entspannung und Hartnäckigkeit; Lust und Schmerz etc.) von enormer Wichtigkeit für einen Reifungsprozess sind. Ich kann dieses Buch all jenen weiterempfehlen, die ein wirkliches Interesse an Führung, Verantwortung und an einem erfüllten Leben haben."

– A. Messner

Rezensionen & Bewertung Siegel

sichere Bezahlungsichere Bezahlung

Provision-Links

Die mit * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link bestellst, erhalten wir eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis und entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Website "erfolgreich-und-motiviert.de" ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Digistore24, Copecart und Amazon, durch die Platzierung von Links zu diese Partner können Werbekostenerstattungen verdient werden.

Sichere Bezahlung

[inkl. Käuferschutz]

Bezahlsystem by Digistore24 Made in Germany

Bezahlsystem by Copecart Made in Germany

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.