MENU


Lebenssinn

IKIGAI - Die Frage nach Glück und dem Sinn deines Lebens!

IKIGAI - Die Frage nach Glück und dem Sinn deines Lebens!


Nicht die Glücklichen sind dankbar, es sind die Dankbaren, die glücklich sind. Reiche Menschen sind auch nicht glücklich, weil sie Geld haben - sondern, weil sie ihre Lebenszeit sinnvoller nutzen. Unsere Zeit ist definitiv begrenzt und nichts kann daran etwas ändern. Also sollte sich jeder Mensch Gedanken machen, wie er diese Zeit auf der Welt verbringen will. Ein Großteil aller Menschen ist immer auf der Suche nach etwas, dabei tragen sie alles von Geburt an in sich. "Sucher suchen und Finder finden" – während der Sucher sein Leben lang sucht, weil er im Suchmodus ist, finden Finder alles, was sie wollen und sind die Glückskinder dieser Welt.

Wenn es ein Leben vor dem Tod gibt, warum leben wir es dann eigentlich nicht? Warum du dich unbedingt mit der Philosophie von Ikigai vertraut machen solltest und was es mit deinem Leben zu tun hat, liest du in diesem Beitrag. Ikigai bezeichnet eine japanische Philosophie und beschäftigt sich mit dem Sinn des Lebens. Anhand von fundamentalen Fragen, die du dir selbst stellst, wirst du dein Ikigai herausfinden. Die Grafik bildet dabei die Landkarte, der Reise zu uns selbst. Sie enthält 4 elementare Kreise, die unsere verschiedenen Bereiche des Lebens abbilden. Anhand dieser Grafik können wir besser durch unser Leben navigieren, indem wir den Ist-Zustand und Soll-Zustand erkennen.

Die Frage nach dem Sinn deines Lebens

Momentum Erfolg Ikigai Grafik

 Schritt 01 Was Ikigai ist und für dich bedeutet

Ikigai ist die Philosophie vom Sinn des Lebens und soll Menschen den langwierigen Weg zur Erkenntnis ihres eigenen Lebenssinns erleichtern. Der Begriff Ikigai (生き甲斐) stammt aus dem Japanischen und setzt sich aus den Schriftzeichen 生き und 甲斐 zusammen, von denen das eine "Leben" und das andere "sich lohnen" bedeutet. Also das, wofür es sich zu leben lohnt. Etwas, das unserem Leben einen Sinn und Bedeutung gibt. Ein sinnentleertes Leben kann schon manchmal anstrengend sein, besonders, wenn sich trostlose Tage endlos wiederholen, uns die Zeit aus den Händen rinnt und wir das Gefühl haben, uns immer nur im Kreise zu drehen. Was es braucht, ist ein Kapitän unserer Seele, der unser Leben nach den Sternen ausrichtet.

Wir Menschen füllen die Seiten vom Buch unseres Lebens mit Kapiteln, indem wir Ziele erreichen, und vergessen, dem Buch selbst einen Titel zu geben. Erst der Titel bestimmt, wo die Reise hingeht. Dein Leben ist gewidmet: was? Eine wunderschöne Facette, wenn wir Kinder beim Spielen beobachten ist, dass sie voll im Moment sind und das, was sie machen, mit voller Begeisterung machen, bis sie Müde umfallen oder von den Eltern ausbremst werden, deshalb: "Werdet wie die Kinder, sie sind das Himmelreich". Alles, was wir im Leben machen, sollten wir mit der Leichtigkeit eines Kindes machen. Was nicht heißt, sich keine Ziele zu setzen, denn Ziele setzen Handlungen in Gang.

Wir dürfen niemals aufhören, das Leben mit mit dem spielerischen Blickwinkel eines Kindes zu betrachten, denn es gibt nichts auf der Welt, das Stress auslöst, wir können nur mit Stress reagieren. Das Ikigai soll uns wieder dort hinbringen, wo wir unsere Arbeit spielerisch mit der Leidenschaft eines Kindes machen. Nicht weil wir es müssen, sondern weil wir es lieben. Viele Menschen gehen Hobbys nach und verlangen niemals einen einzigen Cent, würdest du deine Arbeit auch machen, wenn du nicht dafür bezahlt würdest? Wenn du die Frage mit ja beantworten kannst, hast du zwei Kreise beantwortet, du machst etwas das du liebst und wirst dafür bezahlt! Kannst du das aber auch gut? Und brauch die Welt es von dir?

Zitat Arnold Schwarzenegger

Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht in das Himmelreich hineinkommen.

• Jesus Christus

Ikigai beschreibt die intrinsische Kraft und das brennende Verlangen oder Motiv, die aus unserem inneren erwächst, alle Bereiche unseres Lebens durchdringt, sich allmählich ausbreitet und im Laufe der Zeit miteinander verbindet. Demzufolge findet Ikigai seinen Weg von innen nach außen. Ikigai stellt das Lebenswerk eines Menschen dar, das bei jedem unterschiedlich ausgeprägt sein kann. Es muss nicht unbedingt von Anfang an ein Meisterwerk sein. Zunächst kann es auch etwas sein, das unsere persönlichen Werte und Bedürfnisse deckt und uns Erfüllung und Glückseligkeit schenkt. Im Laufe unseres Lebens kann dann dieses zur gemeinnützigen Berufung werden, wir dürfen niemals vergessen, dass Beruf von Berufung kommt. Wer immer wieder in seiner Arbeit Dinge wiederholt, die er eigentlich nicht machen will, weil sie nicht mit seinen Lebensinteressen im Einklang stehen, konditioniert sein Unglück.

Weil ein Großteil aller Menschen einem Beruf nachgeht, ist es naheliegend, diesen Lebensbereich als Ausgangspunkt für unser Ikigai zu wählen. Also fokussieren wir uns als Erstes auf den Aspekt der Berufung, um zu zeigen, wie du nach und nach zu deinem Ikigai findest. Diese Philosophie ist so aufgebaut, das sichtbare kreise, die wir miteinander verbinden einen Lebenssinn herausbilden und wir uns fragen können, welche Bereiche wir finden und miteinander vereinen müssen, um im Kern des Gebildes unser Lebenssinn und damit den Titel des Buches unseres Lebens finden. Nur wer weiß, wer er ist, wird Glückseligkeit erlangen, weil er ein selbstbestimmtes Leben führen kann. Es ist kein Geheimnis, auch über dem Tempel von Delphi steht die Inschrift "Gnothi seauton – Erkenne dich selbst!". Auch der Buddhismus hat als Mittelpunkt seiner Philosophie die Erkenntnislehre "Erkenne dich selbst!".

Sogar bei dem Film Matrix deutet das Orakel auf ein Schild über der Tür und fragt Neo "Weißt du, was das bedeutet? Das ist lateinisch und heißt 'erkenne dich selbst'. Ich verrate dir ein kleines Geheimnis: Auserwählt zu sein ist genauso wie verliebt sein! Niemand kann dir sagen, dass du es bist, du weißt es einfach. Es fließt durch dich hindurch. Vom Scheitel bis zur Sohle!". Aber viele wissen nicht, wer sie sind, Menschen wissen nicht, was sie wollen, wollen aber immer das was sie schon kennen. Nach so vielen Deutungen, sollten wir nun mal nach innen schauen und uns fragen, was wir lieben und was von den Dingen die wir lieben gut können. Dies wäre also der Erste Schritt auf der Reise zu uns selbst, um unsere Bestimmung zu finden und damit unser Lebensglück, ein selbstbestimmtes Leben, welches aus unserem Herzen hergeleitet ist.


Damian Richter - Go!

Empfehlung: Damian Richter - Go! kostenlos

Der Kraft, die bereits in dir steckt. wie du sie entfaltest, zeigt dir Damian im Buch, denn du trägst bereits alles in dir, was du brauchst, um dir das Leben deiner Träume zu erschaffen. Durch dieses Buch kannst du all... das loslassen, was dich bisher davon abgehalten hat. Es bringt dir innere Klarheit und unterstützt dich dabei, aktiv auf das Leben und deine Träume zuzugehen...

Buch "Go!" von Damian Richter für kurze Zeit gratis!


 Schritt 02 Wie du dein Ikigai findest

Die Philosophie von Ikigai ist also nichts Neues. Wir alle sind schon einmal darauf gestoßen, haben sie großartig gefunden, konnten aber nichts davon wirklich anwenden. Wir wollten sie zwar in unser Leben integrieren und davon profitieren, es mangelte uns jedoch an einer praxisorientierten Anleitung, die uns die Umsetzung dieses Konzepts ermöglicht. Viele Menschen befinden sich bewusst oder unbewusst auf der Suche nach dem Sinn ihres Lebens. Sie sehen ihn als etwas an, das sie unbedingt entdecken müssen, und zwar so schnell wie möglich. Die Wahrheit lautet allerdings, dass Ikigai nicht etwas ist, dass man über Nacht findet, sondern sich im Laufe der Zeit, wie ein Puzzle zu einem großen Bild zusammenfügt.

Wir können zwar sofort entscheiden für den Moment glücklich zu sein, aber auch im Glücklich sein gibt es verscheide Stufen, vom einfachen Glück des Momentes bis hin zum ganzheitlichen Glück. Bei manchen Menschen kann es Jahrzehnte in Anspruch nehmen, in denen sie hart arbeiten und sich langsam ihren persönlichen Ikigai annähern, weil sie sich dorthin entwickeln müssen. Wenn Menschen sich mit diesen Dingen beschäftigen, verfallen sie oft in Frustration und denken, es lohnt sich nicht anzufangen, weil es so lange dauert, null Bock. Dabei handelt es sich um ein Missverständnis, das entsteht, weil wir glauben, dass wir Glück und Erfüllung erst dann verspüren werden, wenn wir unser Ziel das Ikigai ausfindig gemacht und erreicht haben.

Was liebst und magst du?

Frage dich, was du liebst und den ganzen Tag machen könntest!

Worin bist richtig gut?

Frage dich, was du besser kannst als alle anderen Meschen!

Womit verdienst du Geld?

Frage dich, was du bieten kannst, damit andere dir Geld geben!

Was braucht die Welt?

Frage dich, was die Welt wertvolles von dir gebrauchen kann!

Diese Fragen zeigen dir deutlich, welche Rolle du in deinem Leben und in der Welt, in der du lebst, eingenommen hast. Du willst reich sein und liebst nichts? Du bist in nichts wirklich gut? Du kannst nichts anbieten, was irgendjemand haben will? Niemand auf der Gottverdammten Welt will etwas von dir? Willkommen in der Hölle, es ist Zeit dein Leben zu überdenken! Halb so wild, so ergeht es den meisten Menschen, sie wollen alles haben und nicht geben. Nur weil jetzt etwas so ist, wie es ist, heißt es nicht, dass es so bleiben muss! Jeder zwischen Himmel und Hölle muss sich zwangsläufig einmal diese Frage stellen, meistens stellen sich Menschen am Ende diese Fragen, ob sie denn ein gutes Leben hatten. Eines Tages bereuen wir all jene Dinge, die wir nicht getan haben, mehr als die Dinge die wir getan haben.

Wir sollten niemals vergessen, das wir reines Potenzial sind und im Meer aller Möglichkeiten schwimmen. Also ist es Zeit, sich den Möglichkeiten Bewusst zu werden, um unser eigenes Schicksal zu bestimmen. Was spricht dagegen ein erfülltest und glückliches leben zu leben? Es ist doch alles da, wir müssen es uns nur nehmen und dafür bereit sein, eine entsprechende Gegenleistung zu geben! Mit jedem Schritt in Richtung unseres Lebensziels werden wir mehr Freude und Glück empfinden, da wir vom Suchmodus in den Findermodus wechseln. Wir werden dann Glückskinder auf einer Reise zu uns selbst, welches uns die 12 Reichtümer des lebens schenkt, denn der Weg ist immer das Ziel.

Zitat Laozi

Eine Reise mit tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.

• Laozi

 Schritt 03 Die Überschneidungen in deinem Leben

Es geht beim Ikigai also darum, die richtigen Fragen zu stellen und im Voraus, aus den Überschneidungen der Grafik, das Resultat unseres Befindens zu erkennen. Aus der Verbindung der ersten zwei Kreise, das was du liebst und das, was du gut kannst, wird deine Passion geboren. Das ist deine Leidenschaft, wofür du brennst und du dich begeisterst. Die Kombination des zweiten und dritten Kreises, worin du gut bist und wofür du bezahlt wirst, ergibt dein Beuf. Das ist deine "Eine" Sache, die du so gut beherrschst, wie kein anderer. Jeder Mensch auf dieser Welt hat ein einzigartiges Talent und eine besondere Art dieses zum Ausdruck zu bringen. Wir können immer nur die Karten ausspielen die uns gegeben wurden.

Auf der Welt wird es immer Menschen geben, die bereit sind für das was du besonders gut kannst zu bezahlen. Durch die Verknüpfung des dritten und vierten Kreises, wofür du bezahlt wirst und was die Welt braucht, entsteht deine Berufung, jene Arbeit, welche du tagtäglich ausführen willst, weil du dich berufen fühlst. Verbindest du nun den vierten und ersten Kreis miteinander, was die Welt braucht und was du liebst, erkennst du deine Mission. Erst durch die Verbindung und Kombination aller 4 Kreise erlangst du die Stufe, die von der Ganzheitlichkeit geprägt ist, alle Bereiche deines Lebens deckt und dir die größtmögliche Befriedigung und Erfüllung im Leben verschafft. An dieser Stelle angelangt, hast du dein Ikigai erreicht.

Momentum Erfolg Ikigai Grafik
Zitat Arnold Schwarzenegger

Finde dein Ikigai, indem du dich fragst, wie du der Gemeinschaft dienen möchtest. Wenn du unentschlossen bist, erinnere dich an deine Träume als du jünger warst, vielleicht aus deiner Jugend.

• Yukari Mitsuhashi

Jürgen Höller - Sprenge deine Grenzen

Empfehlung: Jürgen Höller - Sprenge deine Grenzen kostenlos

Der Meister der Motivationstrainer verschenkt seinen Top Bestseller, in diesem bekommst du in 13 Kapiteln, eine exakte Schritt-für-Schritt Formel, wie du nie wieder an dir selbst zweifelst. Im Alltag wertvolle... Erfolgsstrategien anwendest und die Fehler vermeidest, die deinen Erfolg verhindern. So verlässt du deine Komfortzone und findest den Weg zu deinem...

Buch "Sprenge deine Grenzen" von Jürgen Höller für kurze Zeit gratis!


 Schritt 04 Die Kreise nacheinander erschließen

Ein einziger Kreis reicht, damit dieser uns als Ausgangspunkt dient, um einen weiteren Kreis zu betreten und diesen dann zu erschließen. Wie du siehst, führt die Verknüpfung zweier Kreise dazu, dass an der Überschneidung der Kreise ein neuer Bereich entsteht. Wenn du schon über zwei Kreise verfügst und noch einen dritten Kreis mit diesen kombinierst, dann erreichst du eine höhere Stufe. Beispielsweise hast du eine Passion, weil du die Sache, die du liebst, auch sehr gut kannst, und fängst an dieses als deinen Beruf auszuüben, wofür man dich bezahlt. Auf diese Weise lässt du deine Passion zu deinem Beruf übergehen. Herzlichen Glückwunsch, du tust das, was du liebst – gut kannst und wirst dafür auch noch bezahlt.

Bei der Überschneidung der ersten drei Kreise entsteht dann wiederum ein Bereich, welcher dir "Zufriedenheit aber das Gefühl nicht gebraucht zu werden" gibt. Da dir nur noch der vierte und letzte Kreises fehlt, bist du schon nahe am Ikigai dran, um den Kreis vom Sinn deines Lebens zu schließen. Aus deiner Passion mit Beruf muss nun deine Berufung und Mission werden, indem du der Welt gibst, was du am besten kannst und sie von dir haben will, so dienst du dem Gemeinwohl und damit der Menschheit. Es kann keinen glücklicheren Menschen geben als jenen, der eine Arbeit gefunden hat, die er liebt und der er voller Eifer nachgeht, denn eine geliebte Beschäftigung ist die höchste Form der Erfüllung menschlicher Wünsche.

Arbeit ist die Verbindung zwischen Angebot und Nachfrage aller menschlichen Bedürfnisse, der Vorbote allen menschlichen Fortschritts. Arbeit ist die einzige Möglichkeit, die Fantasie des Menschen zum Handeln zu beflügeln. Jede Arbeit, die mit Liebe verrichtet wird, ist heilig, da sie dem, der sie tut, das Glück der Selbstverwirklichung beschert. Wenn du nur einer Arbeit nachgehst, um Geld zu verdienen, wird dich dies auf Dauer nicht glücklich machen. In der Natur lebt alles in einem Austausch miteinander und somit in einem perfekten Ökosystem der Harmonie. Du wirst dein Kreis der Harmonie mit dem Universum und mit dir selbst nur schließen, wenn du im stetigen Austausch von Geben und Annehmen bleibst.

Zitat Deepak Chopra

Mit unserer Bereitschaft, das zu geben, was wir selbst suchen, erreichen wir, dass die Fülle des Universums durch unser Leben strömt.

• Deepak Chopra

Wir müssen Geben und Annehmen, damit Glück und Wohlstand und alles andere, was wir uns im Leben wünschen, frei strömen kann, so wie Geld, das eigentlich ein Symbol der Energie ist, die wir austauschen und nutzen, weil wir dem Universum Dienste erweisen. In jedem Samenkorn steckt das Versprechen von Tausenden Wäldern, aber dafür müssen wir den Samen an einem fruchtbaren Boden weitergeben. Durch diese Gabe fließt die unsichtbare Energie in eine materielle Manifestation von Tausenden Wäldern. Wir müssen uns bewusst sein, dass wir nur durch Geben auch zurückbekommen, wie die Bibel zu sagen pflegt "Geben ist seliger als Nehmen", dafür müssen wir aber den Schritt wagen, der Welt einen Dienst zu erweisen.



 Schritt 05 Es gibt nicht nur einen Weg oder Richtung

Der oben beschriebene Prozess ist Beispiel, dessen Ablauf auch anders herum aussehen kann. Du kannst von jedem beliebigen Kreis als Ausgangspunkt starten und dir dein Ikigai über die Erschließung der anderen Kreise finden. Es ist also gut möglich, dass du über einen bestimmten der vier Kreise verfügst. In diesem Fall beginnst du deine Reise von diesem Kreis und du kannst sie sowohl gegen den Uhrzeigersinn als auch im Uhrzeigersinn antreten. Für die meisten berufstätige emphielt sich die klassische Variante, die folgendermaßen abläuft: Du bist in einem Unternehmen angestellt, das bestimmte Produkte, Waren, Dienstleistungen oder Service anbietet, welche einen Bedarf auf der Welt decken.

Hier bist du bereits im Besitz zweier Kreise: Du hast deinen Beruf, wofür du bezahlt wirst und durch den du der Welt das gibst, was sie benötigt. Die Produkte und Dienstleistungen müssen nicht von dir entwickelt worden sein. Die Firma, der du deine Arbeitskraft zur Verfügung stellst, übernimmt diese Aufgabe. Wenn du jetzt diesen Bereich als deinen Ansatzpunkt wählst und dich zur ständigen Fort- und Weiterbildung verpflichtest, dadurch deine Expertise, Kenntnisse und Know-how auf deinem Fachgebiet erweiterst und Entwicklungen sowie Fortschritte erzielst, gelangst du zum dritten Kreis das "was du gut kannst" und dein Beruf wird zur Berufung. Jetzt muss es dir nur noch Spaß machen, damit du alle Kreise miteinender vereinst.

Momentum Erfolg Ikigai Grafik

Wer sich absolut nicht für seinen Beruf begeistern will, keinen Spaß oder Leidenschaft dabei empfinden kann, sollte sich in Gottes Namen fragen, warum er dort deine Lebenszeit verschwendet und sich etwas aussuchen, das ihm Spaß macht, in einer multioptionalen Welt, wie es sie noch niemals zuvor gegeben hat. Ein Tipp: Wie wir wissen, können wir von Kindern lernen, es ist der kreative Erschaffungsprozess der uns Flow und damit Glück schenkt, durch ihn können wir uns selbst verwirklichen. Kinder erschaffen den ganzen Tag irgend etwas, vom Schneemann bis zur Sandburg, sie begeistern sich in dem Moment, indem sie einen Gedanken in die Realität materialisieren, was ein guter Ausgangspunkt für einen Beruf sein kann.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Kreativität ist der Spaß, den man als Arbeit verkaufen kann.

• Andy Warhol

Hermann Scherer - Glückskinder

Empfehlung: Hermann Scherer - Glückskinder kostenlos

Lass Dich berühren, wachrütteln und begeistern! Hermann Scherer zeigt auf, wie man chancenintelligent wird. Das heißt, wie man seine – sich täglich bietenden – Chancen erkennt und effizient nutzt. Hermann Scherer reflektiert, denkt quer sowie voraus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert, öffnet Augen und...

Buch "Glückskinder" von Hermann Scherer für kurze Zeit gratis!


 Schritt 06 Wenn wir Flow erleben

Flow ist ein fast meditativer Zustand, der dich einholt, sobald du so sehr in einer Aufgabe aufgehst, dass du nichts mehr von der äußeren Welt wahrnehmen kannst. Du bist vollkommen in deine Tätigkeit versunken, genießt es und führst sie mit aller Leidenschaft aus. Es fühlt sich an, als ob die Zeit für dich stillstehen würde. Der Flow befindet sich irgendwo in der Mitte zwischen Angst und Langeweile oder Überforderung und Unterforderung. Das bedeutet, du forderst zwar deinen Geist, indem du ihn regelmäßig mit neuen Inhalten konfrontierst, aber nicht zu stark, sodass sich eine Kampf- oder Fluchtreaktion einstellt, außer du bist ein wie Arnold Schwarzenegger und liebst den Schmerz, weil er dich stärker und damit zum Champion macht.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Schmerz ist gut und ich mag den Schmerz, der mich zum Champion macht!

• Arnold Schwarzenegger

Im Flow Zustand begeben wir uns in den spontanen und reibungslosen Fluss des reinen Potenzials, welches danach strebt, sich von Nichtmanifesten her zu manifestieren. Wir müssen nur darauf achten, das unser Flow mit der Absicht dem Wohl der Menschen zu dienen einhergeht. Wir können also im Flow Zustand mit einer Absicht zu etwas hin aber ohne die Bindung an das Ergebnis sein. Absicht ist stark, weil Absicht einen Wunsch ohne Bindung an den Ausgang darstellt. Wünsche sind schwach, weil sie bloß Aufmerksamkeit verknüpft mit Bindung an das Resultat sind. Bindung beruht auf Angst und Unsicherheit, und das Bedürfnis nach Sicherheit beruht auf der Unkenntnis vom potenzial des Selbst.

Die Quelle von Glück, Wohlstand, Überfluss und allem in der physischen Welt ist der Geist, das Bewusstsein, das weiß, wie wir alle Bedürfnisse erfüllen. Die Absicht zielt zwar auf die Zukunft, aber unsere Aufmerksamkeit bleibt in der Gegenwart, solange die Aufmerksamkeit in der Gegenwart herrscht bleiben wir im Flow und alles kann sich in der Zukunft manifestieren. Zukunft ist etwas, das wir durch Absicht erschaffen können, aber wir sollten uns niemals gegen die Gegenwart sperren. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind Eigenschaften des Bewusstseins. Die Vergangenheit ist die Erinnerung in unserem Gedächtnis, die Zukunft, die Erwartung. Die Gegenwart ist Bewusstsein, daher ist Zeit, die Bewegung der Gedanken.

Vergangenheit wie Zukunft, werden in der Vorstellung geboren, nur die Gegenwart, das Bewusstsein, ist wirklich und ewig. Es ist das Potenzial für Raum und Zeit, Materie und Energie. Es ist ein ewiges Feld der Möglichkeiten, die sich selbst als abstrakte Kräfte erleben, ob es sich um Licht, Wärme, Elektrizität, Magnetismus oder Schwerkraft handelt. Diese Kräfte leben weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft, sie sind einfach. Wenn wir unmittelbares Bewusstsein vom gegenwärtigen Augenblick haben, dann sind wir im Flow, ganz mit uns selbst, mit dem Universum und damit mit allem eins [Allein – mit allem eins / Alone – all is one].

Zitat Deepak Chopra

Mit unserer Bereitschaft loszulassen, ins Unbekannte zu treten, ins Feld aller Möglichkeiten, geben wir uns dem kreativen Geist hin, der den Tanz des Universums bestimmt.

• Deepak Chopra

30 Tage kostenlos testen

Audible Banner Headphone
Audible Books

Alle Bestseller auch als Hörbuch!!!

Audible Logo


30 Tage kostenlos testen

Audible Logo
Audible Banner Headphone

Alle Bestseller auch als Hörbuch!!!


 Schritt 07 Die Unzufriedenheit als Antrieb

Der Grund für den Zustand der Unzufriedenheit kann als machtvolle Antriebskraft genutzt werden, schließlich lernen wir von den Lippen der Liebe oder von der Geisel des Schmerzes. Schmerz ist die größte Antriebskraft für Veränderungen im Leben. Unzufriedenheit ist nicht mit unglücklich sein gleichzusetzen. Wir können unzufrieden und zugleich glücklich sein. Die Unzufriedenheit treibt uns zu Höchstleistungen an. Sie zwingt uns zu Handeln, Änderungen an unserer Situation vorzunehmen, dem Leben eine Aufgabe zu geben, Herausforderungen anzunehmen, zu lernen, zu wachsen, um Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen zu stärken, sodass wir Fortschritte und Durchbrüche in unserer Lebensqualität erzielen können.

Zufriedenheit hingegen kann schädlich sein, denn wer mit sich selbst und den Umständen in seinem Leben, zufrieden ist, verschließt das Tor für Wachstums und Entwicklung. Dieser wird sich niemals die Mühe geben, in seinem Leben mehr zu erreichen. Infolgedessen wird ihm sein Ikigai verborgen bleiben. Sei stets unendlich dankbar für alle Reichtümer des Lebens, gib dich jedoch nie zufrieden mit deinen bisher erreichten Leistungen und strebe fortwährend nach Entwicklung in deinem Leben, woraus Erfolge entstehen. Doch sollten die Erfolge auch immer zugleich der Allgemeinheit dienlich sein, um die Balance zwischen geben und nehmen aufrechtzuerhalten und damit auch an der Quelle von Glück, Wohlstand, Überfluss zu bleiben.

Alle Probleme und Missstände in unserem Leben teilen uns die unmissverständliche Botschaft mit, was wir am dringendsten brauchen, was fast immer das Gegenteil dessen ist, was uns belastet. Wenn jemand in Armut aufgewachsen ist, dann ist seine Lösung ein Leben in finanzieller Sicherheit. Die Dinge, die uns fehlen – führen uns zu unseren höchsten Werten, welche den Weg zu dem persönlichen Ikigai weisen, da sie im Einklang mit unserem Lebenssinn stehen. Die Gefühle der Unzufriedenheit, Leere und damit einhergehnde Sinnlosigkeit sind nur starke Indizien dafür, dass wir uns auf der Suche nach dem Sinn und Zweck unseres Lebens sind, den wir nur erfüllen könnne indem wir Geben und Annehmen.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalen betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur

• Wernher von Braun

 Schritt 08 Wir sind das Resultat unserer Entscheidungen

Ganz gleich, wo auch immer wir uns jetzt im Moment befinden, es waren unsere eigenen Entscheidungen, die uns hier hergebracht haben. Glück, Liebe, Gesundheit, Wohlstand sind Entscheidungen, genauso wie Trauer, Hass, Krankheit und Armut Entscheidungen sind, die wir tagtäglich treffen und die sich über die viele Jahre hinweg zu Gewohnheiten und schließlich zu unserem eigenen Schicksal manifestiert haben. Jeder hat schon einmal vom Karma gehört, was sich wie etwas Verschwommenes und Mystisches anhört, ist nichts anderes als die Kausalität von Ursache und Wirkung. Entscheidungen sind Ursachen und damit erzeugen wir eine Wirkung, die sich als positive sowohl auch als negative Resultate in unserem Leben zeigen.

Um ein selbstbestimmtes Leben zu führen und somit Lenker unseres eigenen Schicksals zu werden, müssen wir anfangen bewusste Entscheidungen zu treffen. Wir müssen uns keine Illusionen machen, den Großteil aller Entscheidungen, die wir im Leben getroffen haben, waren fremdbestimmt. Deshalb leben wir ein Leben in Verzweiflung und sind hin- und hergerissen. Die meisten Entscheidungen verstehen wir erst gar nicht, es ist auch nicht von Bedeutung, weshalb und weswegen wir einmal so entschieden haben. Der Weg heraus ist die Macht der Gewohnheit, sie ist der härteste Klebstoff der Welt und nicht verhaftet uns mehr. Im Leben schlechte Entscheidungen zu treffen, ist eine Macht der Gewohnheit.


Dirk Kreuter - Entscheidung Erfolg

Empfehlung: Dirk Kreuter - Entscheidung Erfolg kostenlos

Dirk ist Deutschlands Verkaufstrainer Nr.1, erlerne in 7 Schritten, aus persönlichen Niederlagen und Misserfolge die Kraft zu gewinnen, um deinen Erfolgsweg zu gehen, für den sich Verlierer nicht einmal...

"Entscheidung Erfolg" im Wert von 14,95 € für kurze Zeit gratis!


Daher bedeutet Karma die Handlung, bewusst eine Entscheidung zu treffen. In jedem Moment unserer Existenz stehen wir im Feld aller Möglichkeiten und haben Zugang zu einer unendlichen Zahl von Entscheidungen. Einige dieser Entscheidungen werden bewusst getroffen, die meisten jedoch unbewusst. Ob uns also gefällt oder nicht, alles, was jetzt ist, ist das Resultat von Entscheidungen die wir in der Vergangenheit getroffen haben. Die meisten Menschen, alle zu unendlich vielen Entscheidungen fähig, sind aber nur Bündel konditionierter Reflexe, die ständig von anderen Menschen und Umstände ausgelöst werden und ihr Verhalten vorhersehbar machen, weil sie nicht in der Lage sind mit dem Herzen zu sehen.

Wir vergessen, dass es sich in jedem Augenblick unserer Existenz, um Entscheidungen handelt, nur treffen wir diese oft unbewusst. Wenn wir eine beliebige Entscheidung treffen, können wir uns zwei Dinge fragen: Wie sehen die Folgen dieser Entscheidung aus, die ich getroffen habe? Tief in uns drinnen wissen wir bereits die Antwort. Wird diese Entscheidung mir und anderen Menschen in meiner Umgebung Glück bringen? Wenn die Antwort darauf ja lautet, sollten wir die getroffene Entscheidung auch durchführen. Wenn die Antwort darauf nein lautet, wenn diese Entscheidung mir oder anderen Menschen in meiner Umgebung schadet, dann sollten wir diese Entscheidung natürlich nicht treffen. So einfach ist das!

Zitat Arnold Schwarzenegger

Die längste Reise deines Lebens ist die von deinem Kopf zu deinem Herzen

• Sprichwort der Sioux

Von Natur aus sind wir mit einem Mechanismus ausgestattet, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Unser Körper erlebt dabei zwei Arten von Empfindungen: Die Empfindung von Behagen und die Empfindung von Unbehagen. In dem Augenblick, indem wir eine bewusste Entscheidung treffen, sollten wir auf unseren Körper achten ihn fragen: Was geschieht, wenn ich diese Entscheidung treffe? Wenn der Körper ein Signal von Behagen aussendet, handelt es sich um die richtige Entscheidung. Schickt er aber ein Zeichen von Unbehagen, handelt es sich nicht um die richtige Entscheidung. Nur mit unserem Herzen werden wir zum Sinn unseres Lebens finden, niemals mit unserem Verstand.

Das Herz kennt also die richtige Antwort und wir können das Gesetz von Ursache und Wirkung anwenden, um Glück und Wohlstand zu schaffen und alle guten Dinge im Leben, die wir uns wünschen. Doch zuerst müssen wir uns bewusst werden, dass die Zukunft von den Entscheidungen beeinflusst wird, die wir in jedem Augenblick treffen. Je mehr wir unsere Entscheidungen auf die Ebene der bewussten Wahrnehmung bringen, um so eher werden wir solche Entscheidungen treffen, die spontan richtig sind, für uns selbst und auch für die Menschen in unserer Umgebung. So erschließen wir Kreis für Kreis in unserem Leben, bis wir den kompletten Kreis des Lebens schließen und zu unserem Ikigai finden.

Momentum Erfolg Ikigai Grafik

 Schritt 09 Horror Vacui – Die Angst vor der Leere

Du erinnerst dich, dass ich am Anfang des Beitrags geschrieben habe, dass der Weg das Ziel ist und wir im Leben nicht ankommen können, das Spiel des Lebens also nur spielen können. Mit dem Ikigai können wir den Kreis unseres Lebens schließen, aber ankommen werden wir niemals, ein geschlossener Kreis hat kein Anfang und kein Ende. Deshalb sind wir auch Unendlich, wie die Macht, die das Universum und alles Leben erschaffen hat. Ikigai ist die Reise, die unsere Lebensqualität massiv erhört, sodass wir ein Leben in Glück und Sinnhaftigkeit Leben können. An einem Ziel anzukommen, ist nicht unbedingt etwas Gutes, es nimmt uns die Reise, den Weg zum Ziel. Am Ziel glücklich und erfüllt angekommen gilt nach einiger Zeit:

"Alles in der Welt lässt sich ertragen, nur nicht eine Reihe von schönen Tagen", genauso wie wir Glück und Sicherheit suchen, suchen wir aber auch Thrill und Risiko. Es gibt niemals den Sieg, ohne gleichzeitig eine Niederlage zu haben, auch niemals eine Niederlage, ohne einen gleichzeitigen Sieg. Denn Sieg und Niederlage sind zwei Seiten derselben Medaille, die Frage ist nur, welchen Blickwinkel wir darauf richten. Also, im Leben ist es nicht entweder oder, sondern sowohl als auch! Am Ziel anzukommen, wäre wie Ski zu fahren, um sich wieder am Lift anstellen zu können, dabei wollen wir doch die Abfahrt genießen. Ein Ziel zu erreichen schenkt uns kein Glück, sondern Erleichterung, weil der Druck von uns fällt. Gleichzeitig stellt sich aber auch eine Leere ein, weil uns der weitere Sinn verloren geht. Die Lösung – das nächste Ziel!

Zitat Arnold Schwarzenegger

Alles in der Welt lässt sich ertragen, nur nicht eine Reihe von schönen Tagen

• von Goethe

 Schritt 10 Die 10 Regeln vom Ikigai

Die 10 Regeln vom


  1. Bleib aktiv und geh nie in Ruhestand!
  2. Bewahre immer die Ruhe!
  3. Esse so, dass du nicht satt wirst!
  4. Umgib dich mit guten Freunden!
  5. Halte dich fit für deinen Geburtstag!
  6. Lächle immer und überall!
  7. Nimm den Kontakt zur Natur auf!
  8. Sei immer dankbar für alles!
  9. Lebe im Moment des Augenblicks!
  10. Folge stets deinem Ikigai!

Regel 01

Bleib aktiv und geh nie in Ruhestand!

Ein Leben lang aktiv zu bleiben und freudig einer Beschäftigung nachzugehen, verleiht unserer Zeit einen Sinn. Aufzuhören aktiv zu bleiben ist stillstand und stillstehende können wir nur schwer von den Toten unterscheiden. Nicht umsonst gehen einige Menschen nach der Rente mal gerne in die Knie oder klappen zusammen wie ein Klappstuhl. Das Leben ist wie ein Muskel, hören wir einmal auf diesen zu bewegen, verkümmert er. Wir dürfen also niemals aufhören, im Austausch von Geben und Nehmen zu bleiben, ansonsten versiegt unsere Lebensenergie und kann nicht mehr fließen. Deshalb gibt es das japanische Sprichwort "Nur wenn du aktiv bleibst, wirst du dir wünschen, hundert Jahre zu leben."

Regel 02

Bewahre immer die Ruhe!

Es gibt nichts auf der Welt, dass Stress auslöst, wir können nur mit Stress reagieren. Zwei Menschen – gleiches Ereignis, zwei unterschiedliche Reaktionen. Während der eine Mann von der Ehefrau verlassen wird, freut er sich, endlich frei zu sein und sein Leben leben zu können. Genau in der gleichen Zeit irgendwo anders passiert einem Mann das gleiche und er denkt an Mord. Das Ereignis ist das gleiche aber die Reaktionen fallen unterschiedlich aus. Das bedeutet etwas Fundamentales, der Blickwinkel ist subjektiv und wir können entscheiden, wie wir auf ein Ereignis reagieren wollen. Wir sollten also in jeder Situation entscheiden die Ruhe zu bewahren.

Regel 03

Esse so, dass du nicht satt wirst!

Übergewicht ist ein allbekanntes Problem in der westlichen Gesellschaft und das nicht nur, weil es unpraktisch ist. Sich bis Oberkante Unterlippe vollzufressen, macht den ganzen Tag über träge, faul und müde. Die Japaner habe da einen Trick, sie essen immer nur soviel, dass sie den Magen nur zu 80% füllen. Durch diese Strategie haben sie nie einen überdehnten Magen der nach Hunger schreit. Bewusster, qualitativer und dafür weniger essen, verlängert das Leben um viele Jahre und hält uns den Tag über agil.


Jasper Caven - Hungerstoffwechsel

Empfehlung: Jasper Caven - Hungerstoffwechsel kostenlos

So treibst du deinen Stoffwechsel in die Höhe, verbrennst rund um die Uhr mehr Kalorien und nimmst so dauerhaft ab. Das Buch ist deine Abkürzung zu deinem Wunschgewicht und das mit weniger Aufwand als zuvor. Für alle, die schon etliche Diäten probiert haben...

Buch "Hungerstoffwechsel" von Jasper Caven für kurze Zeit gratis!


Regel 04

Umgib dich mit guten Freunden!

Zeig mir deine Freunde und ich zeige dir wer du bist. Jeder sagt, gute Freunde sind schwer zu finden, aber das liegt nur daran, das man selbst kein guter Freund ist, denn gleich und gleich gesellt sich gerne. Wir ziehen immer das an, was wir auch selbst sind. Wenn wir uns mit guten Freunden umgeben wollen, müssen wir erst einmal bemüht sein, selbst für andere ein guter Freund zu sein. Wir müssen immer selbst zu dem Licht werden, welches wir in der Welt sehen wollen. So bleiben wir im Tanz des Geben und Annehmen. Aus diesem Grund ist es beim Ikigai so wichtig, durch den Dienst an der Welt, seinen Beitrag zu leisten, für eine Welt in der wir leben wollen. Lebenslange Beziehungen zu guten Freunden, lässt das feuer länger in uns brennen.

Regel 05

Halte dich fit für deinen Geburtstag!

Alles was nicht fließt stagniert, ähnlich wie im englischen Currency [Währung/Geld] vom lateinischen Currere [fließen] kommt, damit es im Überfluss vorhanden ist, so muss auch die Lebensenergie des Menschen in Form von Bewegung fließen. Was nicht fließt stagniert, verklumpt und stirbt. So sollen wir uns vom Geburtstag zu Geburtstag, also von Jahr zu Jahr fit und gesund halten, indem wir einer sportlichen Tätigkeit nachgehen. Nur, wenn alles im Fluss bleibt können wir im Tanz des Universums bleiben.


Sjard Roscher - Die Fitness Fibel 2.0

Empfehlung: Sjard Roscher - Die Fitness Fibel 2.0 kostenlos

Die exakte Blaupause seines Erfolges als Fitnessmodel. Sie offenbart dir wie der Muskelaufbau wirklich funktioniert, wie du deine Ernährung in die Hand nimmst und wie du beginnst wirklich den Weg deines Erfolges zu gehen. Dieses Buch ist für alle, die genug haben von wirkungslosen Trainingsplänen aus all den...

Buch "Die Fitness Fibel 2.0" von Sjard Roscher für kurze Zeit gratis!


Regel 06

Lächle immer und überall!

Wusstest du, dass deine Gedanken sich in deiner Körpersprache bemerkbar machen? Natürlich wusstest du das! Aber weißt du auch, das genauso die Körpersprache deine Gedanken beeinflusst. Wenn du mal so richtig niedergeschlagen sein willst, zieh die Mundwinkel tief, lass die Schultern hängen und mach dich krumm wie eine Banane. Du wirst garantiert auf keinen positiven Gedanken kommen, ein Gefühl Trostlosigkeit wird dich übermannen. Was wir dagegen tun können, sobald wir anfangen zu lächeln, ist das ein Signal nach innen, welches sich nach und nach im Außen bemerkbar macht. Also Kopf hoch und steh stramm wie tausend Zinnsoldaten, lächle und die Welt lächelt zurück.

Regel 07

Nimm den Kontakt zur Natur auf!

Menschen müssen sich erden, um zur Quelle zurückzufinden die das ganze Universum und alles Leben erschaffen hat. Das Eintauchen in diese Quelle verleiht uns kraft und Besinnung, schenkt uns Ruhe und Glück. Durch den Aufenthalt in der Natur, werden wir wieder mit allem eins und bemerken, dass nichts wirklich wichtig ist und nach der Ebbe die Flut kommt. Zudem hat der Blick in die Natur etwas Magisches an sich, denn wenn wir die Weiten ,der Wälder, die Wüste, das Meer oder den Himmel betrachten, erleben wir Monotonie, von "Mono Tonus", was uns die innere Spannung rausnimmt, da der Verstand immer am Bewerten und Urteilen ist. Wenn wir etwas betrachten das keine Ablenkung bietet, kommen wir in jenen monotonen Zustand, der uns sofort Glück schenkt und den Verstand zum Schweigen bringt.

Regel 08

Sei immer dankbar für alles!

In der buddhistischen Tradition spielt Dankbarkeit seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle auf dem Weg zum inneren Frieden. Auch die Wissenschaft, die das Glücklichsein erforscht ist sich einig, dass Dankbarkeit zu den Säulen des Glücks gehört. Dankbare Menschen sind gesünder, besser gelaunt, stressresistenter und leistungsfähiger im Leben. Dankbarkeit kurbelt zudem die Produktion von Dopamin und Serotonin an, welches auch als Glückshormone bezeichnet werden. Es gibt uns das Gefühl der Gelassenheit, innerer Ruhe und Frieden. In der Dankbarkeit liegt auch die Demut und diese ist wichtig, damit wir uns nicht so wichtig nehmen. Die Menschen verschwenden den Großteil ihrer Energie zur Aufrechterhaltung ihrer Wichtigkeit. Wenn es uns gelingt, diese Wichtigkeit abzulegen werden sich ungewöhnliche Dinge ereignen.

Regel 09

Lebe im Moment des Augenblicks!

Vergangenheit wie Zukunft, sind nur Konstrukte des Verstandes, nur das Bewusstsein, ist wirklich und ewig. Es ist das Potenzial für Raum und Zeit, Materie und Energie. Es ist ein ewiges Feld der Möglichkeiten und lebt weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft, es ist einfach. Wenn wir unmittelbares Bewusstsein vom gegenwärtigen Augenblick haben, dann sind wir im Flow, ganz mit uns selbst, mit dem Universum und damit mit allem eins [Allein – mit allem eins / Alone – all is one]. Deshalb gilt auch, wir können niemals glücklich werden, sondern immer nur glücklich sein. Glück ist etwas das wir im Moment erleben, je mehr Momente wir uns bewusst machen, desto glücklicher auch unser Leben.

Regel 10

Folge stets deinem Ikigai!

Als letzte Regel: Folge deinem Ikigai, das, was deinem Leben einen Sinn verleiht und für dich zu leben lohnt. "Wenn du schon für nichts lebst, dann stirb wenigstens für etwas", das gibt uns eine Aufgabe, einen Weg, auf dem wir uns bewegen, bei Hindernissen über uns hinauswachsen und im Tanz des Universums von Geben und Nehmen bleiben. Das Ikigai ist also die Landkarte zum Sinn deines Lebens, damit du ein Leben in Glück leben kannst und in dunklen Tagen, nicht das Handtuch wirfst, weil du immer etwas hast, wofür es sich zu leben lohnt!

Momentum Erfolg Ikigai Grafik

Hermann Scherer - Fokus

Empfehlung: Hermann Scherer - Fokus kostenlos

Wenn es ein Leben vor dem Tod gibt, warum leben wir es dann eigentlich nicht? Der Bestsellerautor Hermann Scherer gibt in seinem Buch 'Fokus' eine ehrliche Antwort auf diese Frage und macht uns klar: Wir lassen unser Leben einfach geschehen, sind meist fremdbestimmt und unzufrieden...

"Fokus" im Wert von 19,95 € für kurze Zeit gratis!


Provision-Links

Die mit * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link bestellst, erhalten wir eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis und entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Website "erfolgreich-und-motiviert.de" ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Digistore24, Copecart, Affilicon und Amazon, durch die Platzierung von Links zu diese Partner können Werbekostenerstattungen verdient werden.

Sichere Bezahlung

[inkl. Käuferschutz]

Bezahlsystem by Digistore24 Made in Germany

Bezahlsystem by Copecart Made in Germany

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest.