MENU


Ziele

Wie du dein Ziel findest - für das es sich zu leben lohnt!

Wie du dein Ziel findest - für das es sich zu leben lohnt!


Für viele Menschen ist die Frage, welches Ziel sie im Leben haben, eine verdammt schwere Frage. Ein Ziel kann sein, ein Burger in der Pommesbude zum Mittagessen aber von solchen Zielen spreche ich nicht, auch nicht von Zielen, nach dessen Erreichung, wir sie als Kapitel ins Buch unseres Lebens schreiben. Wenn der Weg das Ziel ist, dann brauchen wir ein Lebensziel, wonach sich der Weg den wir im Leben gehen ausrichtet. Es geht also um den Titel des Buches unserers Lebens. Wer diesen findet, wird Kapitän seiner eigenen Seele, anstatt ein Schiff ohne Steuermann auf dem ewigen Meer zu sein. Dieses Ziel, soll uns im Leben leiten, wie ein Kompass, nachdem wir uns immer richten können.

Welchen Weg soll ich gehen?

Alice irrt einige Zeit im Wunderland umher und trifft eine merkwürdig grinsende Katze:

"Kannst Du mir bitte sagen, welchen Weg ich gehen muss?", fragt Alice.

"Das hängt davon ab, wohin du gehen willst", antwortete die Katze.

"Oh, das ist mir ziemlich egal", sagte Alice.

"Dann ist es auch egal, welchen Weg du gehst", meinte die Katze.

"Hauptsache, ich komme irgendwohin", ergänzte Alice.

"Das wirst du sicher, wenn du lange genug gehst", sagte die Katze.

Bei der Geschichte von Alice im Wunderland gibt es Dialoge, die, wenn ich sie heute betrachte, Weisheiten des Lebens in sich bergen. Als Kind habe ich es gerne angeschaut, aber genauso gut hätte ich gegen eine Wand schauen können. Und genauso ist es im Leben, vieles wofür wir keine Resonanz haben, bleibt uns im Alltag verborgen. Erst wenn wir entsprechende Erfahrungen gemacht haben, können wir über das erlebte reflektieren. Vor kurzem habe ich mich mit einem alten Freund unterhalten, der das Leben als, sagen wir mal trostlos empfindet. Als ich ihn fragte, was denn für ihn allgemein der Sinn des Lebens sei, schoss er wie aus der Pistole "Der Sinn des Lebens ist es, dem Leben einen Sinn zu geben".

Das hat mich in diesem Moment sehr erstaunt und gleichzeitig habe ich mich gefragt, warum in Gottes Namen, gibt er dann seinem verdammten Leben keinen Sinn? Nochmal, als Kind habe ich Alice im Wunderland gesehen und mir die Dialoge angehört, konnte aber nichts damit anfangen, erst viel viel später im Leben, als ich eine Resonanz durch entsprechende Erfahrungen hatte, bilde ich mir ein, etwas daraus ableiten zu können. Um auf den Punkt zu kommen, das Verstehen bekommt den Trostpreis, du musst es erlebt haben, nur dann kannst du es verinnerlichen, in anderen Worten eine Resonanz dafür haben. Es nützt also meinem Freund absolut nichts, diese tolle Weisheit des Lebens mit sich herumzuschleppen.

Allenfalls ist es nur ein weiterer Trostpreis, den er in seiner Tasche mit sich trägt und nichts damit anfangen kann. Es reicht absolut nicht, etwas zu wissen, wir müssen die Dinge tun, damit sie für uns erlebbar werden. Das bedeutet nicht so viel nachdenken, sondern herausgehen und mehr handeln. Wir wissen nicht, was wir wollen, wollen aber immer das was wir schon kennen. Also probieren wir doch einfach mal alles aus, Sucher suchen und Finder finden. Wer nicht permanent seinen Blickwinkel auf die Welt verändert, wird sich selbst nie neu erfinden können. Wenn ich nicht weiß welche Eissorte mir schmeckt, probiere ich einfach alle aus, bis ich die für mich beste gefunden habe.

Wenn wir eine Idee haben, müssen wir handeln und ihr vertrauen. Der Unterschied von glücklichen Menschen mit einem Lebensziel und Menschen, die ihr Lebensziel suchen, liegt darin, dass die Suchenden ewig im Außen Suchende sind, während die Glücklichen, ein Lebensziel im Innen gefunden haben. Sucher haben sich nicht oft genug neu erfunden, haben einen misstrauigen Blick auf die Welt und fühlen sich isoliert von allem. In Wahrheit sind wir aber mit allem Verbunden und Teil eines Ganzen, wir sind das Universum und können es nicht, nicht beeinflussen, weil der Beobachter das Beobachtete bestimmt. Bisschen Quantenphysik schadet nicht und wir geben nun Alice einen Weg, den sie beschreiten kann.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Und so lang du das nicht hast, Dieses: Stirb und werde! Bist du nur ein trüber Gast Auf der dunklen Erde.

• Johann Wolfgang von Goethe

Jürgen Höller - Sprenge deine Grenzen

Empfehlung: Jürgen Höller - Sprenge deine Grenzen kostenlos

Der Meister der Motivationstrainer verschenkt seinen Top Bestseller, in diesem bekommst du in 13 Kapiteln, eine exakte Schritt-für-Schritt Formel, wie du nie wieder an dir selbst zweifelst. Im Alltag wertvolle... Erfolgsstrategien anwendest und die Fehler vermeidest, die deinen Erfolg verhindern. So verlässt du deine Komfortzone und findest den Weg zu deinem...

Buch "Sprenge deine Grenzen" von Jürgen Höller für kurze Zeit gratis!


 Schritt 01 Wir können nur Karten ausspielen, die wir haben

Ich bin fest überzeugt, dass jeder Mensch ein einzigartiges Talent und eine einzigartige Art hat dies auszudrücken. Es ist sinnlos, einer Ente das Klettern auf Bäumen beizubringen, da sie sich im Wasser viel besser zurechtfindet. Die Natur hat ihr die Fähigkeit mitgegeben, zu schwimmen und zu fliegen. Nur allzu viele Menschen spielen also nicht die Karten aus, die sie auf der Hand haben und sind somit verschwendetes Talent. Wie finden wir jedoch unsere Talente heraus, wir wissen es ja nicht von Anfang an, was in uns steckt? Dafür müssen wir uns entwickeln, indem wir einen Reichtum an Erfahrungen sammeln! Jeden Weg, den wir bestreiten, ist letzten Endes ein Gewinn, entweder in der Form, das der Weg uns Freude schenkt oder wir erkennen, dass wir auf dem Holzweg sind mit der Aufforderung, den Irrweg zu verlassen.

Aus Erfahrung und Beobachtung weiß ich, dass ein Großteil der Menschen ihr Talent niemals ausspielen, weil sie in einem Beruf arbeiten, den sie nur des Geldes Wegen machen. Etwas für Geld zu tun, also um eine Belohnung von außen zu erhalten oder einer Bestrafung zu entgehen, wird unser Talent nicht zutage fördern. Der Beruf als Berufung ist aber ein erster starker Ansatzpunkt, von wo aus wir unsere Reise starten können. Der aktuelle Job gefällt nicht? Kein Problem, dann haben wir einen Weg entdeckt wie wir nicht leben wollen und finden eine neue bessere Beschäftigung, die uns mehr Sinn und Freude bietet. Für Alice war es die absolut richtige Entscheidung, dem weißen Kaninchen in seinen Bau zu folgen und sich in eine neue Welt namens Wunderland fallen zu lassen. Denn Leben ist immer da, wo du noch nicht warst.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Lebe für nichts oder stirb für etwas.

• John Rambo

Jörg Löhr - Inspire your Life!

Empfehlung: Jörg Löhr - Inspire your Life! kostenlos

Dein Inspiration zu mehr Erfolg. Jörg Löhr zeigt dir, welche Veränderungen für all das, was du dir im Leben wünscht, möglich sind, völlig egal, ob es beruflicher oder privater Natur ist. Es geht darum, dass du die volle... Verantwortung übernimmst und den Mut hast Entscheidungen zu treffen, die dir all das, was du haben willst ermöglichen. Erfolg ist alles andere...

Buch "Inspire your Life!" von Jörg Löhr für kurze Zeit gratis!


 Schritt 02 Das Rattenrennen des Lebens

Wenn wir ein Rattenrennen gewinnen, bleiben wir trotzdem nur Ratte. Wie ist das gemeint? Ganz einfach, wir spielen ein Spiel namens Ego und solange wir vom Ego geleitet sind, bleiben wir Ratte. Das Ego lebt in Angst, weil es um sein Überleben kämpft. Ein Lebensziel darf also nichts sein, dass unser Ego befriedigt. Befriedigt wird es immer durch Objektbezug, also einer Belohnung die von Außen kommt und extrinsischer Natur ist. Alles, was von Außen kommt, ist Bestechung des Egos und dieses wird niemals satt und wir selbst dadurch auch niemals glücklich. Dort in diesem Rattenrennen werden wir kein sinnvolles Ziel für unser Leben finden, welches uns Glück und Seelenfrieden schenkt.

Das Ziel muss demzufolge etwas sein, dass sich nach dem Herzen und nicht nach dem Verstand richtet. Stellen wir uns vor, jemand fragt uns: "Was ist dein Ziel?" oder jemand fragt uns: "Was willst du auf dem Weg zu deinem Ziel links und rechts sehen oder erleben?". Also ganz klar zu erkennen, der Erlebniswert, den uns ein Weg zum Ziel schenkt, ist das wonach wir uns richten müssen. Wir fragen Alice: "Was willst du auf deinem Weg erleben?" Im Alltag wissen die meisten Menschen keine Antwort auf diese Frage, also macht auch die Frage nach dem Ziel keinen Sinn. Es kommen dann sinnlose Ziele heraus, wie materielle Ziele, oder Anerkennung. Diese Dinge sind nichts Schlechtes, sie gehören dazu, denn gehabt zu haben befreit von haben müssen.

Dieses Rattenrennen können wir aber nicht ewig machen, es wäre vorpubertärer Schwachsinn, sein Leben lang in einer Spielzeugkiste zu verbringen, wo wir dauernd mit etwas belohnt werden, dass von Außen kommt. Der Weg raus aus dem Rattenrennen, ist einen Weg zu wählen, der Sinn bietet. Wenn man als Ratte noch nebenbei kräftig im Hamsterrad unterwegs ist, wäre doch das beste Ziel, eine Arbeit zu finden, die Sinn bietet, weil sie einem Freude bringt und anderen Menschen von Nutzen ist "Giving is Living". Also führen wir doch Alice auf einen Weg, auf dem sie ihre Berufung ausleben kann, wo das Ankommen nebensächlich wird, weil der Weg ihr Freude schenkt.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Entdecke Deine Vision, setz dir ein eindeutiges Ziel und der Rest wird folgen!

• Arnold Schwarzenegger

 Schritt 03 Die Fülle leeren, um sie neu zu füllen

Wenn wir etwas Neues lernen wollen, sollten wir stets daran denken, das ein volles Glas nicht gefüllt werden kann. Unser Kopf ist vollgepackt mit Prägungen und Konditionierungen, die den Blick auf die Welt definieren. Mit Einsteins Worten: "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." Demzufolge müssen wir alles loslassen, alle Attribute vergessen, mit denen wir uns identifiziert fühlen, um uns ins Feld aller Möglichkeiten zu begeben. Dort in diesem Feld, wo wir nur mit unserem Selbst sind, hören wir, was unser Herz sagt und genau darum geht es. Um zu erkennen, was unser Ziel im Leben sein soll, darf die innere Stimme, nicht vom Lärm, der um uns herum ist, verschüttet sein.

Wir leeren unser Glas, damit wir Platz für neue Eindrücke, Erlebnisse und Chancen haben. So nähern wir uns dem Ziel, welches unser Schicksal bestimmen soll. Es gibt einen guten Grund warum Menschen Urlaub machen, durch das Reisen ins unbekannte, entfernen sie sich vom Alltag und damit vom ganzen Lärm, der die innere Stimme verschüttet. Meistens ist aber die Zeit zu kurz, um die innere Stimme deutlich zu hören. Wir können es mit einem Stein vergleichen, den wir in einen stillen Teich werfen und beobachten, wie dieser Wellen auf der Oberfläche erzeugt. Wenn das Wasser im Teich ruht, nehmen wir jede noch so kleine Welle, die der Stein erzeugt wahr.

Der stille Teich soll bildlich unseren Verstand darstellen, nur wenn dieser völlig ruhig und unaufgeregt ist, haben wir eine geschärfte Wahrnehmung. Ist der Verstand aufgebraust wie die stürmische See, könnten wir das Empire State Building hineinwerfen und wir würden nichts bemerken. So verhält es sich oftmals im Alltag, wir sind permanent, an irgend etwas tun, sei es Arbeiten, sich ablenken, Aufmerksamkeit suchen, alles vergleichen oder bewerten usw. Der schnellste Weg den Verstand zum Schweigen zu bringen ist, sich in Monotonie zu begeben, meistens finden wir diese in der Natur. Ein Blick über ein weites Feld, in den endlosen Himmel oder auch auf das Meer, das Beobachten eines Sonnenauf- oder Sonnenunterganges, bringt unseren Verstand, indem alle Probleme erst entstanden sind, zum Schweigen.

Zitat Deepak Chopra

Mit unserer Bereitschaft loszulassen, ins Unbekannte zu treten, ins Feld aller Möglichkeiten, geben wir uns dem kreativen Geist hin, der den Tanz des Universums bestimmt.

• Deepak Chopra

Hermann Scherer - Glückskinder

Empfehlung: Hermann Scherer - Glückskinder kostenlos

Lass Dich berühren, wachrütteln und begeistern! Hermann Scherer zeigt auf, wie man chancenintelligent wird. Das heißt, wie man seine – sich täglich bietenden – Chancen erkennt und effizient nutzt. Hermann Scherer reflektiert, denkt quer sowie voraus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert, öffnet Augen und...

Buch "Glückskinder" von Hermann Scherer für kurze Zeit gratis!


 Schritt 04 Veränderung durch neue Einstellung

Wir können unser Verhalten nicht ändern, ohne vorher an unserer Einstellung zu arbeiten, an die wiederum unsere Wahrnehmung geknüpft ist. Erst wenn wir unsere Einstellung ändern, eröffnen sich neue Wege, die zu einem Ziel führen können, weil wir eine neue Wahrnehmung haben. Unsere Einstellung steht also am Anfang einer Kette die unser Schicksal bestimmt. Die einfachste Art und Weise unsere Einstellung zu verändern ist es, den Blickwinkel zu verändern und Vorurteilslos zu sein, wir können aber auch Affirmationen nutzen. Das Internet ist voll davon, wir können uns eine bestimmte heraussuchen und durch Wiederholungen, überschreiben wir einfach unser Unterbewusstsein, indem unsere Einstellung eingebrannt ist.

Was unsere Einstellung bestimmt:

  • unsere Wahrnehmung
  • unsere Werte
  • unsere Gedanken
  • unsere Worte
  • unser Verhalten
  • unsere Gewohnheiten
  • unser Charakter
  • unsere Persönlichkeit
  • unsere Identität und damit
  • unser Schicksal

Wir sehen, dass Alice noch einen weiten Weg vor sich hat ihr Lebensziel zu finden, damit sie ihr Schicksal bestimmen kann. Das Betreten des Wunderlandes ist aber schon einmal ein entscheidender Schritt. Wenn wir in die Welt schauen, gibt es nie die Eine Sache, die uns weiter bringt, vielmehr sind es die Zusammenhänge, ein Puzzle, das erst, wenn es zusammengesetzt ist, ein sinnvolles Bild ergibt. Wie wir also unsere Einstellung verändern können? Indem wir so viele Erfahrungen wie nur irgend möglich sammeln! Meistens sammeln wir die wertvollsten Erfahrungen, wenn wir reisen. Beim Reisen geht es aber primär niemals darum, immer neue Länder zu bereisen, sondern die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Wer die richtige Einstellung hat, den kann nichts und niemand aufhalten. Wer die falsche Einstellung hat, dem kann nichts und niemand helfen.

• Thomas Jefferson


30 Tage kostenlos testen

Audible Banner Headphone
Audible Books

Alle Bestseller auch als Hörbuch!!!

Audible Logo


30 Tage kostenlos testen

Audible Logo
Audible Banner Headphone

Alle Bestseller auch als Hörbuch!!!


 Schritt 05 Von unserer Wahrnehmung zu unseren Werten

Wir leiden nur allzu oft an Wahrnehmungsstörungen, wenn wir die Welt mal von außen betrachten, indem wir uns einen Menschen vorstellen, der irgendwo herumsitzt, sich in diesem Moment fragt, was sein Ziel sein soll, sehen wir um ihn herum unendliche Möglichkeiten. Aber anstatt sich für eine zu entscheiden, bleibt er sitzen und denkt darüber nach. Wir haben gelernt, das Nachdenken uns nichts bringen wird, also kann er noch lange dort sitzen und warten. Wenn ein Panzer angerollt kommt, wird er sehr wahrscheinlich zur Seite springen, um sein Leben zu retten, er kommt also ins Handeln. Deshalb sind die meisten Katastrophen im Leben, der Umkehrpunkt, weil man sich auf dem falschen Weg wiedergefunden hat.

Die Wahrnehmung kann uns in der Hinsicht helfen, dass diese bei Sensibilisierung, automatisch Entscheidungen außerhalb unseres Verstandes treffen kann, so wie ein Bauchgefühl oder das was das Herz sagt. Wie wir unsere Wahrnehmung schärfen habe ich vorhergehend erklärt, indem wir unseren Verstand durch Monotonie ausschalten. Was auch hilft, ist Schweigen, viele Menschen nutzen die Meditation, sie verbindet uns wieder mit unserem Selbst, fern ab von unserem Ego. Wir müssen in diesem Zuge die Monotonie noch etwas konkretisieren. Mit Monotonie ist nicht Langeweile gemeint, sondern Mono [Allein] Tonus [Spannung], wir nehmen durch Monotonie die Spannung aus uns heraus.

Anders ausgedrückt wir können nicht glücklich sein, wenn wir Schmerzen haben oder der Geist verwirrt ist, von der anderen Seite betrachtet "Glück ist, Körper ohne Schmerz und Geist ohne Verwirrung". Mit der Monotonie bringen wir unseren Verstand zum Schweigen, damit wir sensibel für das werden, was unser Herz uns sagen will. Im Alltag sind wir massiv hin- und hergerissen, also voll unter Spannung. In diesem Zustand werden wir uns kaum sensibilisieren, wir könnten das Empire State Building in die tobende See werfen, ohne etwas wahrzunehmen, weil wir zu beschäftigt oder abgelenkt sind. Somit hat Alice im Wunderland eine gute Möglichkeit, ein nettes Plätzchen zu finden, um mal abzuschalten.

In dem Moment, in dem wir abschalten, können wir darüber nachdenken, was wir im Leben für wichtig finden und wofür wir stehen möchten. Auf diese Weise, können wir fernab vom Ego unsere Werte entwickeln, die uns im Leben eine Richtung weisen. Anders ausgedrückt, um was soll es eigentlich in meinem Leben gehen? Wenn wir in uns hören, werden wir bemerken, was uns in Verbindung mit dem Bauchgefühl oder dem Herzen alles nicht so gefällt. Von diesen Dingen können wir bewusst Abstand nehmen, wofür wir loslassen müssen, weil wir frei von Angst sind. Sobald die Angst ins Spiel kommt, ist das Ego wieder da, um uns einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Beispielsweise, wenn es darum geht die Arbeit zu kündigen, weil sie uns absolut keine Freude bringt und wir es nur des Geldes wegen machen, wissen wir, dass die Kündigung der richte Weg ist. Das Ego wird aber sofort antworten, indem es mit Angst reagiert. Wie soll ich eine neue Arbeit finden, bekomme ich dort so viel Geld wie ich jetzt bekomme, wer zahlt die Miete so lange, muss ich nun finanziell kürzertreten usw. Was soll aber schon dabei sein? Angst zu haben, bedeutet doch nur, dass wir uns selbst nicht vertrauen, kreativ zu sein und neue Umstände zu erschaffen. Das Ego wird uns daher niemals ein lebenswertes Ziel schenken, nur das Selbst, denn es ist frei von Angst, agiert aus Liebe und ist unbesiegbar.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Eine Freude, die von außen kommt, wird uns auch wieder verlassen. Jene Werte aber, die im Inneren wurzeln, sind zuverlässig und dauernd.

• Lucius Annaeus Seneca

Hermann Scherer - Fokus

Empfehlung: Hermann Scherer - Fokus kostenlos

Wenn es ein Leben vor dem Tod gibt, warum leben wir es dann eigentlich nicht? Der Bestsellerautor Hermann Scherer gibt in seinem Buch 'Fokus' eine ehrliche Antwort auf diese Frage und macht uns klar: Wir lassen unser Leben einfach geschehen, sind meist fremdbestimmt und unzufrieden...

"Fokus" im Wert von 19,95 € für kurze Zeit gratis!


 Schritt 06 Gedanken und Worte bestimmen dein Verhalten

Alice hat nun gelernt, das sie auf ihr Herz hören muss, weiß aber nicht wie sie ins Handeln kommen kann, um sich für einen Weg zu entscheiden. Nachdem wir an unserer Einstellung zum Leben gearbeitet haben, hat sich unsere Wahrnehmung und damit auch unsere Werte, entweder verändert oder wir haben sie gar entdeckt. Nun werden wir die Dinge, die der Fluss des Lebens an uns heranträgt mit neuen Blickwinkel betrachten können. Die neuen Gedanken finden in Form von neuen Worten und Handlungen den Weg in die Welt. Der Tipp von Rambo "Lebe für nichts oder stirb für etwas." hat Alice importiert. Sie ist bereit für ihre Werte einzustehen. Ob jemand wirklich für seine Werte einsteht, erkennen wir daran, ob sich sein Handeln nach seinen inneren Werten richtet.

Wir werden uns nun anders verhalten, ist doch auch völlig logisch, wer immer wieder das Gleiche macht, wird auch immer wieder die gleichen Ergebnisse erzielen. Wir müssen im Leben an einem Punkt ankommen, wo wir geistig, von der Raupe zum Schmetterling werden. Im Wunderland begegnet Alice einer Raupe, die sie fragt "Wer bist du?" und zu einem späteren Zeitpunkt, als Schmetterling wiederkehrt. Wir brauchen also eine echte Transformation, anstatt vom alten immer mehr und besser, zu etwas völlig neuen hin. Alles in der Welt ist eine Manifestation vom nichtmateriellen zum Materiellen. Alles was das Universum von den Galaxien bis hin zu den größten Sternen und Menschen jemals erschaffen hat, hat den Ursprung in einer geistigen Natur. Der Geist ist also die treibende Kraft.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Erkenne, wer Du im Kern deines Wesens bist, und dann werde es.

• Pindar

Nur wer weiß, wer er ist, wird seinen Weg finden, weil Selbsterkenntnis zu einem selbstbestimmten Leben führt. Es ist kein Geheimnis, über dem Tempel von Delphi steht die Inschrift "Gnothi seauton – Erkenne dich selbst!". Auch der Buddhismus hat als Mittelpunkt seiner Philosophie die Erkenntnislehre "Erkenne dich selbst!". Sogar bei dem Film Matrix deutet das Orakel auf ein Schild über der Tür und fragt Neo "Weißt du, was das bedeutet? Das ist lateinisch und heißt 'erkenne dich selbst'. Die Raupe hat also Alice eine tiefgreifende Frage gestellt, wer sie denn im Kern wirklich ist, wer sie wirklich ist, ergibt sich aus der Reise, auf die sie sich begeben hat, eine Art Selbstfindungstrip. Wer du nun bist? Der, der du sein willst!


Dirk Kreuter - Entscheidung Erfolg

Empfehlung: Dirk Kreuter - Entscheidung Erfolg kostenlos

Dirk ist Deutschlands Verkaufstrainer Nr.1, erlerne in 7 Schritten, aus persönlichen Niederlagen und Misserfolge die Kraft zu gewinnen, um deinen Erfolgsweg zu gehen, für den sich Verlierer nicht einmal...

"Entscheidung Erfolg" im Wert von 14,95 € für kurze Zeit gratis!


 Schritt 07 Der härteste Klebstoff der Welt

Die Macht der Gewohnheit ist der härteste Klebstoff der Welt, nicht verhaftet uns mehr als diese. Wenn wir die vorigen Schritte sauber abgelaufen haben, werden wir an einem Punkt ankommen, wo sich unser Verhalten in Gewohnheiten manifestiert haben. Angefangen von unserer positiven Einstellung über Wahrnehmung, Werte, Gedanken, Worte und Verhalten, sind wir nun auf positive Gewohnheiten gekommen. Eine positive Gewohnheit kann sein, im Leben angstfreie Entscheidungen zu treffen. Es hat seine evolutionären Gründe, warum wir der Macht der Gewohnheit unterliegen, sie soll uns helfen Dinge im Autopiloten zu machen und somit Entscheidungsenergie abzunehmen. Ehe wir uns versehen, machen wir jeden Tag Dinge, die wir eigentlich überhaupt nicht tun wollen, dieses funktioniert natürlich in beide Richtungen.

Schlechte Gewohnheiten, sowie gute Gewohnheiten haben ihre Quelle im Unterbewusstsein, diese umzukehren ist für die meisten Menschen mit dem Verstand nicht zu schaffen. Eine Möglichkeit ist extreme Selbstdisziplin und die haben die wenigsten Menschen. Wir dürfen niemals vergessen das jegliches Talent und Intelligenz immer von der Disziplin geschlagen wird. Kommen diese Dinge zusammen Talent, Intelligenz und Disziplin sind wir unaufhaltbar, wie ein Panzer der eine Sandburg überrollt. Wenn wir diese Dinge nicht besitzen, dann müssen wir uns umso mehr vom Herzen leiten lassen, es kennt die Antworten und wird, wenn wir es zulassen, immer mehr die für uns besseren Entscheidungen treffen. Am Ende wird auch dies unweigerlich zur Macht der Gewohnheit, denn Menschen die intuitiv Entscheidungen treffen, treffen meistens bessere Entscheidung als jene, die sich durch den Verstand leiten lassen.

Wenn wir die Macht der Gewohnheiten im negativen Sinne siegen lassen, bezahlen wir einen hohen Preis, denn die Lust auf Bequemlichkeit mordet die Leidenschaft der Seele, durch die Leidenschaft lebt der Mensch, durch Vernunft existiert er bloß. Wir wollen aber leben, indem wir uns lebendig fühlen, das können wir meisten im Flow Zustand, wenn wir wie Kinder voll in einer Sache aufgehen. Langsam bewegt sich Alice im Wunderland mit einer Selbstverständlichkeit, weil es viel zu entdecken gibt. Mit der Breitschaft aus unserer Komfortzone zu treten, begeben wir uns automatisch ins Feld aller Möglichkeiten, dort in diesem Feld, wo alles noch ungewiss scheint, fühlen wir uns lebendig. Wenn wir doch schon Zeit im Leben verschwenden, dann doch am besten dafür, unsere Träume zu verwirklichen.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten.

• Jean Cocteau

 Schritt 08 Gewohnheiten formen unsere Persönlichkeit

Nehmen wir all diese Attribute angefangen von unserer Einstellung, formen diese unseren Charakter und damit unsere Persönlichkeit mit der wir uns identifizieren. Es ist also primär wichtig was wir selbst über uns denken. Wie Marc Aurel sagen würde "Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab". Ist eine große Persönlichkeit jemand, der sein menschliches Dasein auf der Ersatzbank seines Lebens verbringt? Große Persönlichkeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie mutig sind und sich für Wege im Leben, also Lebensziele entscheiden! Ohne die Entscheidung einen Weg zu wählen und zu beschreiten, werden wir niemals unsere Träume leben. Wir können dann weiterhin mit Trostpreisen unsere Leere füllen.

Wir dürfen das kosmische Gesetz der Macht der Gewohnheit anwenden, um positive Gewohnheiten in unser Leben zu integrieren, dass kann durch tägliche Routinen oder Wiederholungen geschehen. Die beste Gewohnheit ist es Achtsamkeit zu üben, in diesem Zustand, können wir uns selbst beobachten, was uns Freude im Leben schenkt. Das, was uns Freude schenkt, zeigt uns die Richtung, in die wir gehen sollen. Dabei dürfen niemals vergessen, das diese Freude nicht vom Ego hergeleitet sein darf, welches Befriedigung im Außen sucht. Es muss eine Freude sein, die ohne Belohnung von Außen kommt, weil sie uns Erfüllung schenkt. Eine große Persönlichkeit ist wie ein großes Gefäß, das die Reichtümer des Lebens fassen kann.

Zitat Arnold Schwarzenegger

Das Wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und ihrer schöpferischen Kräfte.

• Albert Einstein

Matthias Herzog - Lebe motiviert

Empfehlung: Matthias Herzog - Lebe motiviert kostenlos

Mit Spaß zu mehr Gesundheit & Erfolg im Leben. Dieses Buch schlägst du auf und verstehst sofort, dass deine Lebensqualität und dein Erfolg nur von einer Sache abhängen: DEINER Entscheidung! Wie du diese triffst und wie du mehr Lebensqualität gewinnst...

"Lebe motiviert" im Wert von 19,90 € für kurze Zeit gratis!


 Schritt 09 Keine Zeit und die Opferrolle

Eines ist absolut klar "Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen." Wenn uns jemand erzählen will, dass er keine Zeit hat, einen Traum zu verfolgen, liegt die Überlegung nahe, dass dieser sich entweder die Zeit nimmt oder ihm sein Traum nicht so wichtig ist. Woran wollen wir sonst unsere kostbare Zeit auf Erden verschwenden, wenn nicht an unseren Träumen. Manche Menschen behaupten, sie haben die Fähigkeiten nicht, um dies oder das zu tun, dabei gibt es genug Futter da draußen, wollen sie noch jemanden, der ihnen Händchen hält? Keine Zeit oder kein Können sind Vorwände, in Wahrheit ist es das nicht wollen!

Alice sorgt sich schon lange nicht mehr über die verschiedensten Varianten der Ausreden, die wichtigen Dinge im Leben nicht zu tun. Alice hat als kleines Kind, wohl mehr Eier, als so manch Erwachsener, der sein Leben in den Ruinen seiner Gewohnheiten verbringt. Sie sieht jetzt Zeit als ein Geschenkt, das es zu nutzen gilt. Und genau darum gehts im Leben, wir nutzen die Zeit, die wir haben, um das zu erreichen, was wir wollen. Wenn wir mit einer Rechtfertigung um die Ecke kommen wollen, die Dinge nicht anzugehen, machen wir uns zum Opfer, wir sind dann nur Blätter im Wind anstatt der Wind selbst. Wollen wir gelebt werden oder leben?

Zitat Arnold Schwarzenegger

Ich habe immer gedacht, die Zeit wäre ein Dieb, die mir alles stiehlt, was ich liebe. Aber jetzt weiß ich, dass sie geben, bevor sie nehmen und jeder Tag ist ein Geschenk. Jeder Stunde. Jede Minute. Jede Sekunde.

• Alice im Wunderland

Wir können jede x-beliebige Geschichte nehmen, vom kleinen Prinzen, der Alchimist, Pinocchio usw. alle haben eines gemeinsam, es ist die Heldenreise die sie auf den Weg zu ihren Träumen verwandelt. Auf diesen Weg finden sie sich selbst, wer sie im Kern wirklich sind und wachsen über sich hinaus. Also ist Bewegung nicht nur eine sportliche Angelegenheit, sondern ein Zeichen dafür, das wir am Leben sind. Menschen, die sich kaum bewegen, sind nur schwer von Toten zu unterscheiden. Wir leben als reines Potenzial im Feld aller Möglichkeiten, welche immer erst entstehen, wenn wir uns für etwas entscheiden. Durch unsere Entscheidung zu handeln manifestieren wir etwas das nur im Geiste existiert, in die Realität.



 Umsetzungsschritte Die Freiheit zu Handeln

Was nützt die Freiheit des Denkens, wenn sie nicht zur Freiheit des Handelns führt. Du erinnerst dich, dass ich am Anfang des Beitrages geschrieben habe, dass Verstehen den Trostpreis bekommt. Wir müssen handeln, alles hängt mit allem zusammen, erst wenn wir uns wie Alice auf den Weg machen, wird uns die Reise verwandeln, wir werden vom Sucher zum Finder, von der Raupe zum Schmetterling. Wir müssen aber die innere Bereitschaft haben, all das was uns festhält erst einmal loszulassen, wir sind niemals frei, solange wir an etwas festhalten. Menschen denken immer, dass sie frei zu etwas hin sind, vergessen aber, dass sie nicht frei von etwas weg sind, weil sie immer festhalten. Leere dein Glas namens Persönlichkeit, fülle es mit wertvollen Inhalten, die dir langfristig Freude schenken, jene Freuden die nicht durch äußere Belohnungen zustande kommen.

Eine innere Kraft, die in jedem von uns steckt, die durch Liebe motiviert ist und uns vom Ego unabhängig macht. Wir wählen in Wirklichkeit das Lebensziel nur, um eine Richtung zu finden, in die wir gehen wollen. Dieses Ziel ist also ein Weg, der uns die "12 Reichtümer des Lebens" schenkt. Weil das Geistige die treibende Kraft ist, müssen wir uns erstmal die Dinge vorstellen, die unser Lebensziel mit sich bringt, diese intrinsische Kraft, wird uns nun motivieren, den ersten Schritt zu machen und nach und nach vertrauen wir der Macht der Gewohnheit, dass diese uns in Richtung Lebensziel auf Kurs hält. Damit entsteht eine Kausalität, die eine Kette an Ereignissen auslöst, wodurch sich uns ungeahnte Möglichkeiten offenbaren. Karma ist nicht anderes als das Gesetz von Ursache und Wirkung, genauso können wir sagen, dass unser Schicksal, ein Resultat unserer Gedanken und Handlungen sind.

Zitat Laozi

Eine Reise mit tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.

• Laozi

Damian Richter - Go!

Empfehlung: Damian Richter - Go! kostenlos

Der Kraft, die bereits in dir steckt. wie du sie entfaltest, zeigt dir Damian im Buch, denn du trägst bereits alles in dir, was du brauchst, um dir das Leben deiner Träume zu erschaffen. Durch dieses Buch kannst du all... das loslassen, was dich bisher davon abgehalten hat. Es bringt dir innere Klarheit und unterstützt dich dabei, aktiv auf das Leben und deine Träume zuzugehen...

Buch "Go!" von Damian Richter für kurze Zeit gratis!


Provision-Links

Die mit * gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link bestellst, erhalten wir eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis und entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Website "erfolgreich-und-motiviert.de" ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Digistore24, Copecart, Affilicon und Amazon, durch die Platzierung von Links zu diese Partner können Werbekostenerstattungen verdient werden.

Sichere Bezahlung

[inkl. Käuferschutz]

Bezahlsystem by Digistore24 Made in Germany

Bezahlsystem by Copecart Made in Germany

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.